Forum / sekretaria fragt

» Zurück zur Rubrik sekretaria fragt
» Forum AGB

Organisiert ihr das Privatleben eures Chefs?
»  Letztes Thema
Etoblau  Krone Krone Krone06.02.17, 16:53, Beiträge: 9050
Früher häufig, aber das war ein inhabergeführtes Unternehmen. Da musst ich mich nicht nur um die privaten Termine meines Chefs kümmern, auch die seiner Frau (sie war meine Vorgängerin im Job...) durfte ich koordinieren. Und als dann noch die Kinder hinzu kamen ... bin ich gegangen und habe eine Stelle in einem deutschen Großkonzern angenommen. Da wurde das Organisieren der Privatsachen eher selten. Und heute, in einem europäischen Großkonzern, weiß ich ich gerade, wie die Privatadresse meines Chefs lautet, dass er verheiratet ist und 3 Kinder hat. Termine mit der Autowerkstatt mache ich zwar immer noch, allerdings handelt es sich um das Dienstfahrzeug meines Chefs. So finde ich es wesentlich angenehmer, wir beschränken uns auf den geschäftlichen Umgang, so dass ich mich nicht mit seinen privaten Angelegenheiten beschäftigen muss.
 
Monki  20.01.17, 13:53, Beiträge: 224
Fast gar nicht - lediglich in Notfällen (wie das Krawattenbeispiel von Pokerface oder mit kaputter Brille zum Optiker zur Reparatur).
Früher (andere Zeiten, andere Chefs) war das anders. da war das Vereinbaren von Arztterminen, Werkstattterminen, Blumen/Geschenke kaufen, gern auch mal eine Wagenladung Putzmittel aus der Metro holen, Hotels und Flüge privat buchen etc. völlig normal. Ist m.E. auch anders, ob die Firma inhabergeführt ist (und der Inhaber der Chef ist), oder ob der Chef auch ein Angestellter des Unternehmens ist.
Ich würde es nicht schlimm finden, wenn es in der Arbeitszeit stattfindet und ich mich dafür nicht irgendwo rechtfertigen muss. Nach Feierabend mal so "nebenbei" würde ich doof finden (das kostet nämlich meist mehr zeit, als man denkt).
 
Pokerface  Krone Krone20.01.17, 10:47, Beiträge: 2137
Manchmal - aber eher selten.
Ich sollte schon mal für meinen Chef eine Krawatte kaufen gehen (was ich auch getan habe), weil er seine vergessen hatte und ich habe auch schon mal eine Nadel für seinen Plattenspieler abgeholt. Aber das kann man echt an einer Hand abzählen und ist wirklich nur in Ausnahmefällen so. Von daher finde ich das nicht sonderlich schlimm.
Wenn es allerdings immer so wäre, hätte ich damit schon ein Problem, fürchte ich. Zum Glück muss ich mir darüber bei meinem Chef aber keine Gedanken machen.
 
sekretaria  19.01.17, 13:26, Beiträge: 378
Blumen für die Ehefrau, Geburtstagsgeschenke für die Kinder, Hemden in die Reinigung, Urlaubspläne - ihr seht, zum Thema "Privatleben des Chefs organisieren" fallen mir gleich einige Stichworte ein.

Ich frage mich grade: Ist das ein total veraltetes Klischee, oder organisiert ihr noch private Dinge für euren Chef oder eure Chefin. Und wenn ja: Gefällt euch das? Zählt ihr das zu euren Aufgaben oder macht ihr das eher zähneknirschend?

Ich bin gespannt auf eure Rückmeldungen, Melanie
 
Zum Forum wechseln:

© 2000 - 2017 sekretaria.de WEKA MEDIA GmbH & Co. KG

  • Folgen Sie uns auf: