Karriere / Aus- und Weiterbildung

» Zurück zur Rubrik Aus- und Weiterbildung
» Forum AGB

BWA Schule Köln - Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?
»  Letztes Thema
A.G.  07.09.16, 21:42, Beiträge: 1
Zitat:
Original geschrieben von Franzi97
Hallo,
ich habe gerade meinen Wirtschaftsfachwirt bei der BAW-Schule in Düsseldorf abgeschlossen.
Eine solche Ausbildung neben dem Job ist wirklich viel Arbeit.
Ich habe mit Note GUT abgeschlossen und kann sagen, dass die BAW-Schule mich wirklich gut auf die Prüfung vorbereitet hat.
Franziska

Hallo Franziska,
ich bin auch in der Überlegung dort anzufangen. Das bei einem Studium Eigeninitiative gefragt ist, ist klar! Jedoch wie würdest du den Lernaufwand neben den Vorlesungen außerhalb der Prüfungszeit bemessen und wie würdest du die Qualität der Vorlesungen sehen?
Stimmt es, dass die Prüfungen bei der IHK alle an einem Tag geschrieben werden?
Hast du auch den darauf folgenden 'geprüften Betriebswirt IHK' absolviert?
Viele Grüße
 
Franzi97  09.10.15, 10:28, Beiträge: 1
Smile
Hallo,
ich habe gerade meinen Wirtschaftsfachwirt bei der BAW-Schule in Düsseldorf abgeschlossen.
Eine solche Ausbildung neben dem Job ist wirklich viel Arbeit.
Ich habe mit Note GUT abgeschlossen und kann sagen, dass die BAW-Schule mich wirklich gut auf die Prüfung vorbereitet hat. Unsere gesamte Klasse hat im großen Ganzen gut abgeschlossen. Eine von uns hat es sogar geschafft unter die besten der ganzen IHK-Prüflinge zu kommen und ist bei der Bestenehrung der IHK-Düsseldorf eingeladen worden.
Ich kann die Kommentare von den frustrierten Postern hier leider nicht verstehen. Wenn man so eine Ausbildung macht, dann ist Eigeninitiative gefragt, denn das ist wie ein kleines Studium an der Uni. Wenn man glaubt, dass man an so eine Schule gehen kann und sich gemütlich in die Vorlesung setzt, dann ist man wohl nicht ganz wach im Kopf. Ich habe meine Ausbildung neben dem Job gemacht und in der ganzen Zeit hatte ich kaum Zeit für private Dinge, weil nämlich LERNEN angesagt war. Das ist zufällig mit der ganzen Sache verbunden. Wer das so laufen lässt wie er es von der früheren Schule gewöhnt ist, der wird sich blitzartig bei den Motzern wiederfinden. Das Thema heißt schlicht und ergreifend "POPO aufreißen", dann klappt das auch.
Man sollte keine Vorlesung verpassen und alles nacharbeiten was man bekommt.
Wenn Du das beherzigst und Dich an die Vorgaben der Schule hältst, dann hast Du gute Chancen für einen guten Abschluss.
Für mich hat sich das ganze jetzt schon in der Firma positiv ausgewirkt, da mein Chef mir nur mit dem Kammerzeugnis die Stelle geben wollte, die ich immer haben wollte. Daher bin ich froh, dass ich den Stress auf mich genommen habe.
Also ich kann abschließend nur sagen, dass es für mich ein Erfolg war und bezogen auf alle die hier frustriert rummotzen kann ich nur sagen, die BAW-Schule kann ich wirklich empfehlen. Dort ist es wirklich nicht bequem, aber dafür gehst Du ja auch nicht da hin. Es ist aber auch eine Schule für "Erwachsenenbildung" und vielleicht müssen wir ja das auch erst begreifen und erwachsen werden um richtig an ein solches Studium heran zu gehen.!!!
Es geht eben nix von alleine. ;-)

Franziska
 
Pokerface  Krone Krone06.10.15, 10:21, Beiträge: 2137
Ja, ja... lesen hat schon vielen geholfen...
 
Etoblau  Krone Krone Krone05.10.15, 14:59, Beiträge: 9050
Phil hat mit der Schule nichts zu tun...
 
odu  05.10.15, 14:06, Beiträge: 1
Liebe BAW-Schule,
was für eine arrogante Frage! Natürlich sollte jede Schule Kritik ernst nehmen, auch wenn sie in diesem Falle nur negativ ist. Ich stimme meinem Vorgänger zu 100% zu. Leider kommt man aus dem Kurs wegen dem Knebelvertrag nicht mehr raus. Den Unterricht so zu gestalten, dass völlig verschiedene Fachrichtungen in eine Klasse gepfercht und unterrichtet werden ?.... Unglaublich!!! Und wehe einer traute sich was zu sagen.....Der Unterricht war so schlecht vorgetragen, abgesehen von der arroganten Behandlung....und...und.....es war eine Katastrophe. Die ganzen Punkte, die mein Vorgänger bemängelt hat, kann ich nur fett unterstreichen und jeden vor d er Schule warnen!!!!
Das Zitat ....."muss ich das jetzt ernst nehmen".....sollte nochmal überdacht werden.
 
Phil  Krone Krone14.11.14, 10:14, Beiträge: 2882
Mit diesem Namen anmelden und dann in einen seit acht Jahren toten Thread posten um zu meckern.


... muss ich das jetzt ernst nehmen?
 
BAWschuleNo!  13.11.14, 15:34, Beiträge: 3
Zitat:
Original geschrieben von xxLuLuxx
Ich find die Schule OK! Kann Euren Unmut in dem Ausmaß nicht nachvollziehen. Ärgern tut man sich überall ... lernen muß man trotzdem selber!

Lernen muss mann selber ist klar, aber mit solchen Dozenten wie dort größtenteils gearbeitet wird, wird einem da auch nicht wircklich etwas abgenommen

einige Punkte die ich dort bemängel

-schlecht vorbereiter Unterricht
-schlecht vorgetragener Unterricht
-keine Folien! nur rumgekritzel!
-kein Kompetentes auftreten bzw. behandeln der "Schüler"
-schlechte bzw. arrogante behandlung der "schüler"
-unorganisierte Gruppen (Fachwirte aller Art und Betriebswirte lernen zusammen!!)

Ich kann euch nur abraten von dieser Schule !

Meiner meinung nach ist Herr K. zu alt und hat den Umschwung versäumt, hier ist mehr klüngel als alles andere vorhanden !(Unterricht auf Kölsch ?? versteht auch nicht jeder !)

gruß
 
xxLuLuxx  07.06.06, 12:38, Beiträge: 5
Zwinkern
Ich find die Schule OK! Kann Euren Unmut in dem Ausmaß nicht nachvollziehen. Ärgern tut man sich überall ... lernen muß man trotzdem selber!
 
Dave80  30.05.06, 18:43, Beiträge: 4
MoinMoin,

ich würde gerne etwas positives über die Schule berichten, leider stimmt es, dass der Perso- und Rechtdozent (ok, vielleicht auch noch EDV) die einzigen sind, die mit Geduld und Freude am Dozieren einem etwas beibringen, man darf sogar Fragen stellen, ohne dass die Augen verdreht werden; das ist ja in ReWe nicht so wirklich der Fall. Da sitzt Du drin, kommst Dir vor wie in der ersten Klasse und wenn du etwas nicht innerhalb von zweidreiviertel Sekunden weißt, hast du verschissen. Habt ihr eigentlich auch immer nen hochroten Kopf und Schweissnasse Hände gehabt, wenn der Drecksack Euch drangenommen hat?

@Susann1982: Meine Unterschrift bekommst Du. Nur zu gern.
 
Susann82  22.05.06, 16:46, Beiträge: 19
Hallo zusammen,
wir haben noch eine Möglichkeit gegen die Schule vorzugehen, denn die Schule ist in der Qualitätsgemeinschaft und dort kann man sich hinwenden.
Müsste man nur mal ein Schreiben aufsetzen, wo jeder unterzeichnet. Bei Interesse mailt mir einfach mal
an Suza1982 ät gmx punkt de

Dann können wir uns ja gemeinsam mal was schreiben.

Qualitätsgemeinschaft Berufliche Weiterbildung der Region Köln
c/o Industrie- und Handelskammer zu Köln
50606 Köln
Tel.: 0221 1640-620, -621, -622
E-Mail: qualitaetsgemeinschaft@koeln.ihk.de

Grüße

Suza
 
ahuels  Krone22.05.06, 15:21, Beiträge: 1550
Hi,

Chrisu, wann warst Du an der BAW? Ich hab meine Sekretariatsfachkauffrau dort 2000/2001 gemacht.

Frau M. ist mir als richtige Zicke in Erinnerung geblieben. Aber auch Herr K. hat so manches mal den Vogel abgeschossen. Besonders klasse war, als wir an Karnevalssamstag unsere Protokoll-Prüfung hatten und er mit Kater und megaschlechter Laune vor der Klasse stand. Irgendjemand wagte dann, ob er etwas lauter sprechen könne, da ist er total explodiert. Während einer Sitzung könnte man ja auch nicht darum bitten, dass der Sprecher lauter spricht.

Absolute Krönung war für mich damals unser VWL-Lehrer Herr Sch. Der hat mit völlig veralteten Folien gearbeitet und Begriffe benutzt, die schon gar nicht mehr geläufig waren. Bei ihm gab es damals noch immer das Bruttosozialprodukt. Er hat sich auch nicht daran gestört, als wir das reklamiert haben.
Der ist zwar schon seit zig Jahren dort Dozent, ist aber eigentlich in der freien Wirtschaft angestellt. Also kein Lehrer.

Ich muss allerdings sagen, dass ohne die Hilfe der 70jährigenMaschinenschreiblehrerin viele nicht die Prüfung bestanden hätten. Das war ein echtes Goldstück.

Absolut kompetent ist dort wohl wirklich nur der Personalwirtschafts-Dozent. Bei dem habe ich in dem Jahr eine Menge gelernt. Gleich dahinter der kommt der Lehrer für BWL und Rewe, Herr O. Der hat gut unterrichtet und immer die Ruhe weg gehabt.

Lieben Gruß

Anke
 
Chrisu  22.05.06, 14:43, Beiträge: 32
Angry
Hallo,

kann mich dem nur anschließen.

Ich habe vor ein paar Jahren dort die Fachkauffrau für Büromanagement (IHK) gemacht... und habe bis heute noch kein Zeugnis von der Schule!

Vor allem mit Frau M. lag ich im Kleinkrieg. Wollte uns etwas erzählen, von wegen Etikette und Benehmen im Sekretariat. OH, Hilfe! Wenn ich so mit meinen Kunden umgehen würde, wie die mit uns umgegangen ist! Der Rest der Mädels waren (bis auf eine Kollegin im gleichen Alter) auch lauter kleine Duckmäuschen die alles schluckten. Bloß nix sagen! Und lieber weiter über die aktuellste Mode, die beste In-Disco und den "must have"-Nagellack diskutieren. *grrrh* ;-)

Endgültig verloren hatte ich bei Frau M. wohl als ich meinte, der Abschluss ihrer kostbaren Schule wäre mir sowas von egal. Für mich würde nur ein guter IHK-Abschluss etwas gelten. ;-) Habe mich dann in einem Fach auch kategorisch geweigert die Prüfung dort abzulegen und von ihr benotet zu werden.

Die IHK Prüfung habe ich dann gut geschafft, bis auf die praktische Prüfung (Vortrag/Präsentation). War ja klar: Unterrichtende war Frau M. ... Die durfte ich dann 1/2 Jahr später wiederholen. ;-(

Hatte sehr viele Fehlstunden, weil ich wirklich besser nach den Lehrbüchern gelernt habe, als nach dem scheußlichen Unterricht. (Nur der Personalwirtschafts/Arbeitsrechts-Mensch und der EDV-Typ konnten einem etwas vermitteln - wenn auch die EDV-Vorlagen noch auf "Deutsche Mark" lauteten...). Manche der Mädels taten mir da echt leid. Die waren vom Arbeitgeber da hingeschickt worden, der wohl eine Art Rahmenvertrag mit der Schule hat ... Oh je!

Und dann die mangelnden Absprachen: Die ca. 70jährige Lehrerin für Tastenschreiben erzählte uns völlig veraltete Regeln zu Briefgestaltung wie Frau M. und der EDV-Mensch hatte dann nochmal eine dritte Variante wenns darum ging eine Format-Vorlage zu erstellen! Und die alte Lehrerin war einfach nur lieb, aber ich bin wirklich nicht begeistert davon, mit "Liebchen", "Schätzchen" etc. tituliert zu werden.

Naja, da mein Arbeitgeber die Kosten übernommen hat, habe ich die 18 Monate (incl. Verlängerung) durchgehalten. Hätte ich den Kurs selber bezahlen müssen, hätte ich ihn garantiert abgebrochen! So habe ich jetzt trotz allem Ärger und Verdruß den IHK-Abschluss in der Tasche.

Viele Grüße
Chrisu
 
R1minima  21.05.06, 23:21, Beiträge: 9
Angry
Hallo Baw-Teilnehmer,
ich kann mich den Beiträgen nur anschließen, die Schule ist
echt Sch...., wir als Klasse haben da mit der BAW-Schule
schlechte Erfahrung gemacht, was Dozenten anbetrifft, bis auf den Persodozent und Recht und Steuern, kann man die vergessen. Man wird in der Schule wie Grundschüler behandelt, man darf keine Kritik verteilen alles akzeptieren was der möchtegern Schulleiter (Geschäftsführer) sagt, der sollte erstmal selber eine Schulung besuchen, wie man sich gegenüber Kunden (wir Teilnehmer) verhält. Ich war immer die einzige in der Klasse, die die Schnauze aufgemacht hat, alle anderen haben das so hingenommen, weil die Schulleitung das sehr gut beherscht hat, die Leute zum Schweigen zu bringen, Erwachsene Leute (die anderen Teilnehmer) haben sich beeinflussen lassen. Ich gebe Euch allen ein Tipp, NIE DIE
BAW-SCHULE AUFSUCHEN !!!!!!
 
Susann82  24.03.06, 09:09, Beiträge: 19
Angry
Hallo zusammen,
ich kann von dieser Schule auch nur abraten. Stehe kurz vor meiner Prüfung bei der HWK und seit gestern weiß ich das ich Sie definitiv nicht beim ersten Mal bestehe, da mir super viel Stoff fehlt. Bin auch dabei mit einer Zeitung einen Artikel über diese Schule zu verfassen, denn wie kann es sein, dass diese weiterhin Ihre Dienste anbieten dürfen, wenn die überhaupt nicht in der Lage sind einen richtig auf eine Prüfung vorzubereiten. Besonderes Defizitfach meinerseits war Rewe bei einem bestimmten Herren.
Grrr ich könnte mich echt nur Ärgern, das ich auf die REINGEFALLEN bin. :(
Grüße
Susann
 
Schnurbs  20.02.06, 17:08, Beiträge: 13
Smile
Hallo Ihr,

@Moe, Danke für die Info, ich hör das von immer mehr Leuten, also bis jetzt hab ich noch nicht eine positive Meinung über den Laden erhalten - soviel dazu.

@Maitha, über ein Fernstudium habe ich auch schonmal nachgedacht, aber ich bin da glaube ich nicht der Typ für, ich brauch was, wo ich hingehen muss, sonst schieb ich das zu Hause immer auf die lange Bank..

Ich bin jetzt auch was von dem betrieblichen Management abgekommen, nachdem mir die IHK Düsseldorf gesteckt hat, dass die dort zu leistenden Prüfungen die ersten ihrer Art wären, kann von Vorteil sein, kann aber auch bedeuten, dass man sich im worst case mit den Prüfern wegen den Ergebnissen rumstreiten muss. Das ging einer Kollegin von mir mal so und war obernervig.

Vielen Dank für euer Feedback ihr beiden ;o)
Liebe Grüße,
Schnurbs
 
moesha  14.02.06, 14:44, Beiträge: 9
Hallo, ich kann mich leider der Meinung von "maitha" nur anschließen. Dort wirst du, obwohl du Kunde bist, nur wie ein lästiger Bittsteller betrachtet. Bei der Anmeldung geht es noch freundlich zu, wenn du deine Unterschrift geleistet hast, hört die Freundlichkeit auf. Vor einigen Jahren war das aus meiner Erfahrung aber noch anders....

Viele Grüße
Moe
 
Schnurbs  13.02.06, 11:23, Beiträge: 13
Hi Maitha,

Danke für die Info (und ich hab tatsächlich die BAW Schule gemeint). Ich hatte mir sowas schon fast gedacht, weil ich bei dieser "Einrichtung" irgendwie ein ungutes Gefühl hatte.. Die bieten ja wirklich fast alles an und dann kann die Qualität ja eigentlich nur auf der Strecke bleiben...
Menno, muss ich weitersuchen. Danke für den Tipp mit Bonn, vielleicht halt ich´s ja noch solange aus ;o)
Liebe Grüße,
Schnurbs
 
Schnurbs  01.02.06, 11:29, Beiträge: 13
Hallo Ihr Alle,

hat einer von Euch eine Weiterbildung in der BWA Schule in Köln gemacht und falls ja, wie waren Eure Erfahrungen dort?

Ich möchte eine Weiterbildung zum Fachwirt für betriebliches Management machen, bin aber etwas unschlüssig ob diese Einrichtung die Richtige dafür ist.

Vielen lieben Dank für Eure Hilfe und sonnige Grüße,
Schnurbs
 
Zum Forum wechseln:

© 2000 - 2017 sekretaria.de WEKA MEDIA GmbH & Co. KG

  • Folgen Sie uns auf: