Karriere / Aus- und Weiterbildung

» Zurück zur Rubrik Aus- und Weiterbildung
» Forum AGB

Fernlehrgang: Die effiziente Managementassistentin
»  Letztes Thema
ETCUR  22.06.15, 16:05, Beiträge: 163
Ohh
Ich habe noch immer keine Testergebnisse. Telefonisch bekomme ich keinen an die Strippe und per E-Mail bekomme ich nur automatische Eingangsbestätigungen... Dabei wird doch extra angepriesen, dass man innerhalb von 48-Stunden eine Rückmeldung zu Fragen bekommt.

Also irgendwie ist bei mir der Wurm drin.
 
Pokerface  Krone Krone12.05.15, 10:47, Beiträge: 2136
ThumbsUp
Ich drücke Dir auch den Daumen. Wenn Du Hilfe benötigst, dann kannst Du Dich ruhig melden.
 
ETCUR  12.05.15, 09:40, Beiträge: 163
ThumbsUp
Ich drück dir ganz fest die Daumen. Melde dich mal zwischendurch, würde mich interessieren, wie du so durch den Stoff kommst.

Grüße ETCUR
 
muki1978  12.05.15, 08:36, Beiträge: 4
Guten Morgen zusammen, ich danke Euch nochmals für Eure Antworten. Nachdem ich mir das WE die Zeit genommen habe, ausführlich darüber nachzudenken, habe ich heute morgen meine Anmeldung abgeschickt :-) Drückt mir also bitte die Daumen! Liebe Grüße
 
ETCUR  11.05.15, 15:25, Beiträge: 163
Danke Pokerface, da werde ich also noch was warten müssen *fingernägelkau*.
 
Pokerface  Krone Krone11.05.15, 14:58, Beiträge: 2136
Hallo Ectur,

ich habe mal geschaut: das hat ca. vier Wochen gedauert, bis ich meine Ergebnisse bekommen habe.
 
Pokerface  Krone Krone08.05.15, 14:01, Beiträge: 2136
Ui, da muss ich mal nachschauen. Ich kann mich nicht mehr erinnern. Gucke zu Hause mal nach und melde mich wieder.
 
ETCUR  08.05.15, 12:02, Beiträge: 163
Sag mal Pokerface, wie lange hat es eigentlich bei dir gedauert, bis zu deine Ergebnisse/Zeugnis bekommen hast?
 
ETCUR  07.05.15, 09:55, Beiträge: 163
Bei mir war es so, dass ich bzgl. des Lehrgangs selbst auf meinen Chef zugegangen bin (wollte auch was für den Kopf machen). Wir haben es dann so geregelt, dass ich in Vorkasse gehe und nach Abschluss 80 % vom Unternehmen zurückbekomme. Zusätzlich musste ich mich verpflichten in den nächsten 3 Jahren nicht zu kündigen (bzw. dann die Kosten anteilig zurückzuzahlen).

Ich habe auch keine zusätzliche Literatur gekauft. Ich habe allerdings einige Sachen im Internet nachgelesen, da ich manche Sachen etwas umständlich erklärt fand und ich so schneller weiterkam als wenn ich erst das Tutorium-Team gefragt hätte (wenn ich denn überhaupt ne Antwort von denen bekommen habe).
 
Pokerface  Krone Krone07.05.15, 09:40, Beiträge: 2136
Also ich habe mir auch keine zusätzliche Literatur besorgt. Die Unterlagen sind wirklich sehr umfangreich.

Ich würde das an Deiner Stelle mit dem Arbeitgeber vorher klären, ob und was er sich so vorstellt. Bei mir war es so gewesen, dass mein Chef sich die Fortbildungsmaßnahme von mir gewünscht hat. Ich wollte gerne Assistentin werden und der Lehrgang mit anschließender bestandener Prüfung war Voraussetzung für die Beförderung gewesen.
 
Kat31  07.05.15, 08:49, Beiträge: 164
Guten Morgen.

ich habe keine zusätzliche Literatur benötigt. Die Unterlagen sind schon gut aufgearbeitet und umfangreich.

Mit deinen schulpflichtigen Kindern ist das natürlich nicht so einfach, meine ging noch in den Kindergarten. Ich weiß ja nicht woher Du kommst, aber vielleicht gibt es den Prüfungsort ja in Deiner Nähe. Meine Prüfung war in Mannheim...
VG
 
muki1978  06.05.15, 20:38, Beiträge: 4
Ach, noch eine Frage: habt ihr zusätzliches Literatur-Material benötigt?
 
muki1978  06.05.15, 20:12, Beiträge: 4
Hallo zusammen, vielen Dank für Eure Antworten. Ich habe mir als heutige Bettlektüre das Info-Material runtergeladen :-)
Mich schrecken die Prüfungswochen von SGD/ILS auch ab, da ich das mit den Kindern schwer organisiert bekomme. Sie sind übrigens 7 + 8 - und somit schulpflichtig.
@Pokerface, ETCUR: wird diese Fortbildung beim AG anerkannt?
Vielen lieben Dank!
 
Pokerface  Krone Krone06.05.15, 14:47, Beiträge: 2136
Okay, da kann ich nichts zu sagen, weil ich das Tutorium-Team nicht kontaktiert habe. Klar, verbessern kann man wahrscheinlich immer etwas. Da drücke ich Dir mal den Daumen, Ectur, dass Du gut abgeschlossen hast.

Bei mir war es ganz "witzig", weil ich mich mit dem Thema Korrespondenz so gut wie gar nicht auseinandergesetzt habe. Ich habe mich in diesem Bereich absolut sicher gefühlt (schließlich bin ich ja Sekki ;-) ) und überhaupt nichts dafür getan. Leider hat sich das dann gerächt und ich habe die Note in diesem Bereich ziemlich nach unten strapaziert. Und mein Chef so: "Was haben Sie denn da gemacht?". Das war mir schon ziemlich peinlich und für die Zukunft eine große Lehre.
 
ETCUR  06.05.15, 14:27, Beiträge: 163
Das hat bei mir auch den Ausschlag gegeben, hätte ich zu irgendwelchen Prüfungen oder Vorlesungen etc. weg gemusst, hätte ich das Ganze nicht machen können.

Ich habe meine Prüfung letzten Monat gemacht und warte jetzt noch auf die Ergebnisse.

Den Kurs und auch der Kontakt zu Weka/Tutorium-Team fand ich jedoch etwas Verbesserungswürdig.
 
Pokerface  Krone Krone06.05.15, 13:49, Beiträge: 2136
Also ich brauchte zur Prüfung gar nicht weg. Ich konnte den ersten Teil der Prüfung (ja, von WEKA) am PC ablegen (sogar zweimal). Also man hatte die Möglichkeit dieselbe Prüfung am PC noch einmal abzulegen, wenn man der Meinung war, dass man sich verbessern kann. Das habe ich auch genutzt und konnte tatsächlich meine Prozentzahl nach oben schrauben.

Im zweiten Teil der Prüfung wurden mir die Prüfungsaufgaben zugeschickt und ich hatte Zeit diese in Ruhe zu Hause zu beantworten und abzuschicken. Fertig.
 
ETCUR  06.05.15, 13:29, Beiträge: 163
Meinst du den von WEKA?
 
Kat31  06.05.15, 11:29, Beiträge: 164
Hallo,
auch ich habe diesen Fernlehrgang gemacht, als Alleinerziehende und Berufstätige.

Ich habe mir feste Lernzeiten eingerichtet, am frühen Abend zwei bis drei mal die Woche, je nach Thema. Ich habe versucht feste Tage einzuhalten, was manchmal nicht ging. Allerdings habe ich mir Wochenaufgaben gestellt und hatte so etwas Spielraum.

Ich habe es ohne Verlängerung geschafft und war dann zwei Wochen zur Prüfung. Das war eine schöne Zeit. Ich hatte mit drei weiteren, bis dato unbekannten, Mitstudenten eine Pension gemietet. Wir haben zusammen viel gelernt, uns geholfen und auch Spaß gehabt.
Am schlimmsten war für mich die Trennung von meiner Tochter. Aber auch das haben wir überstanden...

Ich hoffe, ich konnte helfen. Ansonsten kannst du gern weiter fragen.


VG
 
Pokerface  Krone Krone06.05.15, 11:09, Beiträge: 2136
Hallo,

ich habe den Fernlehrgang mitgemacht und nicht bereut. Ich bin auch in Vollzeit angestellt, allerdings nicht mehr erziehend ;-)

Für mich persönlich war der Lehrgang sehr gut in den Abendstunden und am Wochenende zu bewältigen. Aber Du musst Dir natürlich schon darüber im Klaren sein, dass Du dann abends auch mal zu Hause lernen musst. Wie alt ist denn Dein Kind (Deine Kinder)?

Vieles aus diesem Lehrgang hatte ich auch schon während meiner Ausbildungszeit gelernt, von daher war viel auch auffrischend.
 
curious  Krone06.05.15, 08:39, Beiträge: 1775
Hallo ich hatte die Managementassistentin bei SGD/ILS gemacht, war sehr zufrieden damit. Dies ist absolut in den Tagesablauf zu integrieren, man kann kostenlos verlängern. Zur Prüfung musst du 2 Wochen direkt vor Ort sein und dann auch die Prüfung machen. Du musst die Prüfung aber auch nicht machen, bekommst dann halt nur ein Teilnahmezertifikat ohne Prüfung. Das war mir aber nix, wenn schon, denn schon richtig.
 
muki1978  05.05.15, 20:06, Beiträge: 4
Hallo zusammen, ich habe hierzu im Forum leider nichts gefunden, deshalb meine Frage: Hat jemand mit dem Fernlehrgang Erfahrungen? Lohnt sich die Investition?
Ich möchte gern etwas "für meinen Kopf" tun, aber ich bin alleinerziehend und full-time-beschäftigt, sodass Abendschule etc. nicht in Frage kommt.
Ich danke Euch schon jetzt!
 
Zum Forum wechseln:

© 2000 - 2017 sekretaria.de WEKA MEDIA GmbH & Co. KG

  • Folgen Sie uns auf: