Magazin / Afterwork Rezept-Börse

» Zurück zur Rubrik Afterwork Rezept-Börse
» Forum AGB

Pesto
»  Letztes Thema
Pokerface  Krone Krone17.12.15, 16:57, Beiträge: 2137
Da hast Du wahrlich recht, Phil. Anrösten macht die ganze Geschichte noch viel, viel schmackhafter... *slurp*
 
Oups  Krone17.12.15, 11:22, Beiträge: 1769
Oh, das kenne ich. Das schmeckt super lecker.
 
Phil  Krone Krone17.12.15, 11:21, Beiträge: 2882
Das ganze schmeckt noch deutlich besser, wenn man die Pinienkerne vorher anröstet... dann verlieren die diesen leicht seifigen Geschmack.
 
Pokerface  Krone Krone17.12.15, 11:19, Beiträge: 2137
Da mein Chef heute nicht da ist und ich ganz alleine im Büro sitze, stinke ich schon wieder ;-)))))

Pesto

Pesto wird traditionell als Soße zu Nudeln serviert, schmeckt aber auch gut zu kaltem Fleisch, gegrilltem Fleisch, in Suppen oder als Salatdressing mit zusätzlich ein wenig Öl und einem Spritzer Zitronensaft. Pesto ist auch fertig zu kaufen, aber die eigene Herstellung lohnt sich, wenn reichlich frisches Basilikum zur Verfügung steht.

Für 4 Personen:

Pro Portion:
E: g, F: g, Kh: g, kJ: , kcal:

50 g frische Basilikumblätter, fein gehackt
2 EL Pinienkerne
50 g Parmesankäse, fein gerieben
3 Knoblauchzehen, fein gehackt
6 EL Olivenöl

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten
Garzeit:

1. Basilikum, Pinienkerne, Käse und Knoblauch in einem Mixer mischen und zu einer dicken, grünen, aromatischen Paste verrühren.

2. Das Öl nach und nach dazugeben, bis es gut aufgesogen ist.

Variation: Für Walnuss-Pesto die Hälfte des Olivenöls durch Walnussöl ersetzen und anstelle von Pinienkernen gehackte Walnüsse nehmen.
 
Zum Forum wechseln:

© 2000 - 2017 sekretaria.de WEKA MEDIA GmbH & Co. KG

  • Folgen Sie uns auf: