Magazin / Family

» Zurück zur Rubrik Family
» Forum AGB

Schwanger ;)
»  Letztes Thema
Oups  Krone10.11.15, 11:47, Beiträge: 1769
Naja, das Mädel dürfte doch mittlerweile schon auf der Welt sein, oder? Ist ja auch schon eine Weile her, dass Jani sich gemeldet hat. Vielleicht spürt sie, dass wir sie an sie denken und schaut mal wieder rein. Trotz Babyalarm.

Und, was ist mit Polli?
 
Etoblau  Krone Krone Krone09.11.15, 16:19, Beiträge: 9050
Jani, das ist ganz wunderbar! Wie schön, dass Du diese Information hier mit uns teilst. Ich drück die Daumen, dass Du den Rest jetzt noch ohne Schwierigkeiten überstehst.
Polli hat alle Hände voll zu tun mit ihrem Nachwuchs, sie meldet sich, wenn sie Land sieht.
 
jani07  20.05.15, 07:37, Beiträge: 452
Eto da hast du sicherlich Recht. Viele verkennen auch genau diesen Prozess. Bestimmt hat man irgendwie im Gefühl, wie man sich richtig verhält.
Es wird ein Mädchen. :-)

Polli, du wirst vermisst, bitte melde dich mal :-)
(vielleicht ist sie ja im Kurzurlaub oder in die Sonne ausgewandert:-)).
 
Pokerface  Krone Krone19.05.15, 13:48, Beiträge: 2137
Ja, was ist eigentlich mit Polli? Ich mache mir auch schon Sorgen...
 
AtomicKitten  Krone19.05.15, 13:09, Beiträge: 1541
jani ich denke, du wirst das schon machen.
 
Letzte Änderung: 19.05.15, 13:14
Etoblau  Krone Krone Krone19.05.15, 12:41, Beiträge: 9050
Ich finde es völlig normal, dass die Kleinen die Nacht zum Tage machen wollen, schließlich war es im Mutterleib auch immer herrlich dunkel. Das Licht ist ihnen anfangs unangenehm, so dass sie die Augen gerne schließen und dabei einschlafen. Ich finde das logisch.
Ja, wenn Du ein frustriertes Kind haben willst, dann lass es schreien... Du wirst sehr schnell selbst merken, wie und wann Du auf Dein Kind reagieren musst. Denn nicht nur Hunger, nasse Hose oder Schmerzen sind ein Grund für den Säugling, sich lautstark zu äußern, auch Einsamkeit, die Abwesenheit der Mutter, mit der er 9 Monate 24 Stunden täglich zusammen war, bringen ihn zum Schreien. Vielleicht musst auch Du am Anfang Deinen eigenen Rhythmus umstellen und ebenfalls tagsüber Deinen Schlaf nachholen.
Möglicherweise ist aber all das auch nicht nötig, weil sich Dein Kind von Anfang an oder wenigsens sehr schnell an Deinen Rhythmus anpasst.
Jedenfalls schreit kein Säugling, um die Eltern zu ärgern oder auf Trab zu halten, es gibt immer einen Grund dafür. Und wenn man sich mal in die Lage des kleinen Wesens versetzt und nachvollzieht, was es alles an Veränderungen erleben und verarbeiten muss am Anfang seines Daseins außerhalb des Mutterleibs, dann wundere ich mich, dass nicht alle Kinder 24 Stunden am Tag lauthals schreien...
 
Letzte Änderung: 19.05.15, 12:42
AtomicKitten  Krone19.05.15, 11:55, Beiträge: 1541
jani ob du ein artiges oder unartiges Kind bekommst liegt zum einen am Kind selber und auch an dir. Wenn du bei jedem Wimmern und Weinen gleich ins Kinderzimmer eilst, hat das Kind das sehr schnell raus und nutzt das aus. Mein Patenkind war in der Beziehung echt Spitze, vor allem Nachts. Es hat meine Schwester einige Wochen an Schlafentzug gekostet, bis sie gemerkt hat, dass die Kleine ihr auf der Nase herumtanzt.

Und das geschreie des Babys deiner Freundin können ua auch Koliken sein. Das haben Babys nämlich auch gerne mal, vorallem wenn Mama stillt und ggf. Zwiebeln und andere blähende Lebensmittel zu sich genommen hat oder das Baby zu schnell trinkt und so Luft mit runterschluckt.
 
Letzte Änderung: 19.05.15, 11:56
curious  Krone19.05.15, 09:41, Beiträge: 1776
Ich glaube, das entscheidet das Kind selbst, der Charakter und die ganzen Umstände, nehme ich mal an. Also solche Vorbereitungen mit Ruhiger Musik auf den Bauch legen und so hat bei meinen beiden nicht geklappt. Der Große hat Tag und Nacht vertauscht und nur gefuttert. So richtig in den Rhythmus kam er erst, als er eine Einrichtung ging mit einem Jahr und hier voll beschäftigt war mit den vielen neuen Eindrücken, so dass er des nachts dann auch schlafen lernte. Und bei meiner Tochter war es auch so, sie hatte zwar Schlafphasen, aber auch nicht wirklich regelmäßig, lag aber daran, dass ich sie stillte bis sie 4 Monate war (voll gestillt), so dass wir immer Pausen von 3 Stunden zwischen den Mahlzeiten hatten, wo wir auch schlafen konnten. Das hat sich aber auch gegeben, als ich dann auf normale Hausmannskost umstellte und diese Stillerei aufhörte. Durch die Muttermilch hatte sie auch die berühmten Koliken, die uns manchmal in den Wahnsinn trieben. Aber ich habe mir immer gesagt, es geht vorbei. Und es ist vorbei. Jetzt ist es auch schön, wenn du erwachsene Kinder hast, die Probleme sind zwar größer und weitreichender, aber das Zusammenleben mit großen Kindern hat auch seine schönen Seiten.

Jani ich hatte bei meinem Sohnemann auch den Sommer ungewollt frei und so konnte ich ordentlich brüten. Aber ich muss dir sagen, meine Hormone ließen mich schon den einen oder anderen Tag rödeln oder wuseln im Haus, immer so wie ich es konnte. Kindersachen umsortieren, Kinderzimmer hier und da was richten und so allerlei. Genieß die schöne Zeit und vergiss uns nicht.

Ja von der Polli habe ich schon so lange nix gehört, ich mache mir langsam Sorgen.
 
jani07  19.05.15, 07:19, Beiträge: 452
Ja ich hoffe und denke, dass ich die Zeit auch genießen werde, zumal ja Sommer ist :-) Wenn es denn was wird mit einem Sommer hierzulande. Urlaub fällt nämlich wegen Umbau und Baby aus. Man kann nicht alles haben :-)

Ich habe mir fest vorgenommen, nicht die ganze Zeit zu rödeln".
Eto, das Baby meiner besten Freundin ist auch ein Schreihals. Aber nicht wg. dieser Probleme, sondern weil es abends einfach gerne schreit. So zwischen 1,5 und vier Stunden. Kurze Schlafpause, stillen, dann wird weiter gebrüllt.
Wer entscheidet eigentlich, ob man ein liebes oder unartiges Baby bekommt? :-))))
 
Etoblau  Krone Krone Krone18.05.15, 17:03, Beiträge: 9050
Ja Polli, wie rund bist Du denn inzwischen?

Jani, nimm's an und freu Dich, dass Du Dich in Ruhe auf die stressige Zeit nach der Geburt vorbereiten kannst. Wir haben am WE eine junge Familie besucht, deren Sohn jetzt 9 Monate alt und herzallerliebst ist. Als er noch kleiner war, hat er seine Eltern allerdings mit permanentem Gebrüll (er hatte Magen- und Verdauungsprobleme, einen sog. Reflux, der ihn ärgerte) fast in den Wahnsinn getrieben. Ist aber alles wieder in Ordnung, war halt nur sehr schlafarm in der Zeit.
 
Oups  Krone18.05.15, 15:56, Beiträge: 1769
Oh, das ist schön jani, 2 Monate länger Zeit für dich. Du wirst, wenn das Baby erst mal da ist, gerne daran zurückdenken. Aber bitte nicht zuhause alles auf den Kopf stellen und aufräumen usw. Einfach nur ruhen.
 
Pokerface  Krone Krone18.05.15, 14:41, Beiträge: 2137
Jani, das klingt doch alles sehr vielversprechend bei Dir. Ich freue mich für Dich, dass alles so gut läuft und Du Dich gut fühlst. Das mit den 2 Monaten sehe ich so wie Du. Genieß einfach die zusätzlich freie Zeit. Nutz sie für Dich und Dein Baby.
 
jani07  18.05.15, 14:06, Beiträge: 452
Wahnsinn, ich sehe gerade dass wir vor drei (!) Monaten hier den letzten Austausch hatten :-)
Was gibt es denn neues an der Baby-Front? Polli? Alles ok? :-)

Bei uns ist viel passiert. Morgen weiß ich endgültig, ob Mädchen oder Junge-die Tendenz lautet Mädchen. :-) Nun ist schon der 5. Monat angebrochen und man sieht deutlich die Kugel. :-) Was ich jetzt aber auch gut finde; denn die letzten Wochen sah das aus als hätte ich permanent zuviel Pasta oder Schoki in mich reingestopft. Nicht als Babybauch, sondern eher als "Fresstonne" zu enttarnen :-)))))

Mein Chef hat mir ein ganz tolles Angebot gemacht: Da er eine geregelte Übernahme durch eine Vertretung möchte, hat er mir vorgeschlagen, diese schon jetzt einzustellen (es war gerade zufällig eine passende Initiativbewerberin "zur Hand"..), was er auch getan hat. Sie fängt bereits am 1.7. an. Ich soll sie eine Woche einarbeiten, danach schickt er mich in den Urlaub bis Beginn der Mu-Schu-Frist.
Erst fand ich es komisch, aber jetzt freue ich mich riesig über 2 Monate mehr Freizeit. Vor allem kann ich beruhigt sein, weil Übernahme und Vertretung hier ordentlich laufen und ich somit auch ruhigen Gewissens gehen kann, weil jemand da ist.
Noch weiß ich gar nicht, wie lange ich zuhause bleibe. Leider wird es wohl auf ein Jahr hinauslaufen... gerne hätte ich 2 genommen, finde ich besser fürs Kind. Aber finanziell kann das einfach nicht so klappen, wenn mein Einkommen komplett weg fällt. Im ersten Jahr ist das ja halb so wild mit Elterngeld etc. Schade. Aber halbe Tage werden wohl gehen müssen. Ganztags kommt für mich nicht infrage.
Sonst ist alles gesund und munter. Die ersten Monate hatte ich mit Brechreiz zu kämpfen, auch nachts und habe ab und zu gefehlt. Jetzt stört nichts mehr außer der doofe Heuschnupfen, der leider so 1-2 Mal die Woche dazu gehört momentan. Ich muss dann auch was nehmen, sonst komme ich nicht über den Tag. Manchmal geht das schon drei Uhr nachts los. :-( Abe r irgendwie geht ja auch das wieder vorbei. Wenn ich andere so sehe, darf ich wirklich nicht meckern.
Ich hoffe, euch geht es allen gut - mit und ohne Babybauch :-)
 
Polli  Krone12.02.15, 11:34, Beiträge: 1264
Zitat:
Original geschrieben von jani07
:-))) Da darf ich wohl gespannt sein :-)

Polli Katzenstreu ist so eine Sache! Ich habe mehrere ausprobiert, das wo meinem Mann schlecht wurde hat tatsächlich keine Klumpen gebildet und stark nach Ammoniak gestunken.
Ich habe dann wieder ein anderes versucht und jetzt sind Klumpen drin und es riecht gar nicht. Wahrscheinlich stellt er sich jetzt trotzdem an :-)))
Das wird es sein... er probiert es wohl nicht mal... da muss er durch :-P

Dann wird es das sein, und zum Gestank es ist tatsächlich vom Essen abhängig. Wenn man die günstigen Marken aus dem Supermarkt gibt, stinkt es wesentlich schlimmer als bei den teureren Marken (ausnahmen kann es ja geben) aber ich merke es sehr krass... Da bin ich ganz empfindlich (auch vorher schon).
 
jani07  12.02.15, 11:09, Beiträge: 452
:-))) Da darf ich wohl gespannt sein :-)

Polli Katzenstreu ist so eine Sache! Ich habe mehrere ausprobiert, das wo meinem Mann schlecht wurde hat tatsächlich keine Klumpen gebildet und stark nach Ammoniak gestunken.
Ich habe dann wieder ein anderes versucht und jetzt sind Klumpen drin und es riecht gar nicht. Wahrscheinlich stellt er sich jetzt trotzdem an :-)))
 
Oups  Krone12.02.15, 10:50, Beiträge: 1769
Ich denke auch, dass es sein kann, dass jemand unbemerkt schwanger ist. Allerdings sind das Ausnahmen und hat sicher oft auch mit "Nicht-wahr-nehmen-wollen" zu tun. In der Tat gibt es aber Frauen, denen man es figurmäßig nicht ansieht, dass sie schwanger sind. Ich hatte damals einen FA, der sehr darauf geachtet hat, dass man nicht zu stark zunimmt. Er hat mir vorgerechnet wie viel es ingesamt sein darf (Gewicht des Kindes, Gewicht der Gebärmutter, des Fruchtwassers usw.) und gemeint, dass man sich damit keinen Gefallen tut, wenn man mehr zunimmt. Die Geburt verläuft bei mäßiger Gewichtszunahme viel einfacher. So habe ich es geschafft nur 11 kg zuzunehmen., Und in Tat bin ich aus dem Krankenhaus nach Hause und hatte mein vorheriges Gewicht wieder. Und Hunger gelitten habe ich nicht.

Im übrigen finde ich, man sollte den normalen Menschenverstand walten lassen, was die Ernährung angeht und Hygiene (Katzenclo) versteht sich ja von selber. Dann wird es schon. Und jani, freu dich schon mal auf die ersten Bewegungen des Kindes im Bauch. Wirklich fühlt es sich so an als hättest du die sprichwörtlichen Schmetterlinge im Bauch. Ach, war das schön.....:-)
 
Lobilus  Krone12.02.15, 10:40, Beiträge: 1442
Ich kenne leider keine Details, habe nur mit meinem damaligen Chef telefoniert und er hat mir das ganze erzählt. Eines Tages rief die Mutter des Mädels bei der Arbeit an "Herr Maier, meine Tochter kann heute nicht zur Arbeit kommen, sie ist letzte Nacht Mutter geworden". Krass oder? Niemand hat es bemerkt. Sie hat nur ein klein wenig zugenommen und sich gewundert, warum sie in letzter Zeit immer Lust auf Döner hat. Die Bewegungen hat sie als Darmtätigkeiten abgetan. Tja und beim FA war sie anscheinend auch nicht, sonst wäre das ja aufgefallen. Über den Rest weiß ich wie gesagt leider nichts.
 
Polli  Krone12.02.15, 10:35, Beiträge: 1264
so ists richtig. Wie gesagt, mein Mann macht es auch sauber. Bzgl dem Ekel, ich bin ja auch nicht ohne... und werde noch einiges mit der kleinen durchmachen aber das Katzenklo macht mir nichts, kann es sein dass Ihr ein 08/15 Katzenstreu habt dass sehr stinkt und keine Klümpchen macht? denn ansonsten ist der Geruch auszuhalten bis nicht vorhanden (ok du wirst merken dass dass mit der Zeit und der Schwangerschaft der Geruch schon übler werden kann) und du siehst ja auch nicht weil du nur die Klumpen rausholt, also eigentlich nix ekliges...

Das mit den 9 Monaten weiss ich nicht, aber es gibt Frauen die nehmen nicht viel zu bzw. haben schon ein gewisses Gewicht und dann hat man generell Probleme mit der Periode und hält die Kindsbewegungen für Blähungen *lach*

Aber nach 6 Monaten habe ich bereits eine ansehnliche Kugel also ich kann mir das auch nicht wirklich vorstellen... aber so etwas soll es ja tatsächlich geben...
 
jani07  12.02.15, 10:22, Beiträge: 452
Danke für die vielen Antworten.
Also werde ich ab sofort Handschuhe tragen beim Katzenklo und mir wie immer gründlich die Hände waschen. Ich habe eine Gartenschaufel mit der ich die Klümpchen raus hole und das mache ich jeden Tag. Einmal in der Woche kippe ich alles aus und wasche das Ding gründlich aus, da sollte man dann wohl noch besser aufpassen.
Meinem Mann werde ich das irgendwie noch verklickern. Ich meine, er macht bei uns wirklich viel und ist total bemüht, er sagt halt dass ihm kotzübel wird, was soll ich machen. Er ist da halt empfindlich, ich eben nicht, vielleicht liegt es auch an der Tierheilpraxis, so schnell wird mir nicht schlecht bei irgendwelchen Ausscheidungen/Ausdünstungen :-)Jedenfalls nicht bei Tieren. Bei Menschen ist das schon anders :-)

Unsere Katze ist noch klein, geimpft und entwurmt und gerade mal stundenweise draußen, damit sie es kennen lernt.
Ich bin eigentlich eher der ängstliche Typ, muss aber sagen dass ich irgendwie gerade so gar keine Bedenken haben, vielleicht kommt das noch.
Jedenfalls habe ich mir vorgenommen, keine von diesen hysterischen Bio-Dinkelkeks-Helikopter Müttern zu werden. Ich habe mir genau zehn Minuten ein entsprechendes Forum angeschaut und gleich wieder weggeklickt. Manche gehen gar nicht :-(

Ich kann mir beim BESTEN Willen nicht vorstellen dass man 9 Monate unbemerkt schwanger ist!! Wie soll das denn gehen? Ok, manche haben vielleicht keine Morgenübelkeit, aber irgendwann bleibt doch mal die Periode aus und das Kind bewegt sich im Bauch! Außerdem wächst der ja wohl nunmal, wie soll man das denn an sich selbst übersehen???
 
Polli  Krone12.02.15, 09:59, Beiträge: 1264
Zitat:
Original geschrieben von Lobilus
Nicht verrückt machen lassen, Polli. Meine damalige Mitazubine war 9 Monate "unbemerkt" schwanger und da hat sie garantiert alles gegessen, worauf sie Lust hatte... Das Kind ist kerngesund auf die Welt gekommen. Klar gibt es immer Ausnahmen, so ist das leider. Natürlich ist es besser, wenn man im Vorfeld alles meidet, was schlecht sein könnte, aber da müsste man ja gleich die Hälfte des Kühlschrankinhalts links liegen lassen. Ein gesundes Baby kann sich wahrscheinlich auch mit Gingerale, Tonic und rohem Fleisch perfekt entwickeln.


Jepp, so sehe ich das auch. Ich mag kein Rohes Fleisch und das andere werden wir sehen... ich muss gestehen ich hatte ganz zu anfangs auch ein gintonic getrunken. Laut dem FA geht es meiner Kleinen Perfekt!! So fühlt es sich auch an...
 
Lobilus  Krone12.02.15, 09:54, Beiträge: 1442
Nicht verrückt machen lassen, Polli. Meine damalige Mitazubine war 9 Monate "unbemerkt" schwanger und da hat sie garantiert alles gegessen, worauf sie Lust hatte... Das Kind ist kerngesund auf die Welt gekommen. Klar gibt es immer Ausnahmen, so ist das leider. Natürlich ist es besser, wenn man im Vorfeld alles meidet, was schlecht sein könnte, aber da müsste man ja gleich die Hälfte des Kühlschrankinhalts links liegen lassen. Ein gesundes Baby kann sich wahrscheinlich auch mit Gingerale, Tonic und rohem Fleisch perfekt entwickeln.
 
Polli  Krone12.02.15, 09:35, Beiträge: 1264
Zitat:
Original geschrieben von Lobilus
Ich habe eine Bekannte, die sogar Gynäkologin am Krankenhaus ist, und selbst die hat in ihrer Schwangerschaft bei uns zu Besuch eine ganze Flasche Gingerale ausgetrunken. Ich habe sie vorher extra gefragt und sei meinte, das sei kein Problem. Dem Baby geht es blendend.

Und das ist noch so ein Thema das mich absolut aufregt... Es heisst dass das Zeug hoch abortiv ist andere meinen es ist kein Problem. Was stimmt jetzt? So ist es auch bei den Ärzten und Hebammen....

Ich bin durch die ganze Panikmache ängstlich in die Fruchtwasseruntersuchung, und hey nachdem es vorbei war.... es war halb so wild. vor 20 Jahren war das vielleicht mal ein Problem aber Heute? Da passiert nichts, es wird erst alles 100% geprüft und untersucht und erst wenn man sich sicher ist dass es kein Risiko gibt, wird etwas Flüssigkeit rausgeholt. Und fertig. Das ist ein Test wie jeder andere auch...

Deshalb, nicht auf alles hören mach was dein Gefühl dir sagt... und ich muss sagen ich bin jetzt ganz entspannt, ok das ist gelogen da mir ja jetzt noch ein Umzug bevorsteht fange ich gerade an mich ganz schön zu stressen ;-)
 
Lobilus  Krone12.02.15, 09:30, Beiträge: 1442
Ich habe eine Bekannte, die sogar Gynäkologin am Krankenhaus ist, und selbst die hat in ihrer Schwangerschaft bei uns zu Besuch eine ganze Flasche Gingerale ausgetrunken. Ich habe sie vorher extra gefragt und sei meinte, das sei kein Problem. Dem Baby geht es blendend.
 
Polli  Krone12.02.15, 09:29, Beiträge: 1264
Zitat:
Original geschrieben von Polli
So, nur die Ruhe bewahren...

Sag es so deinem Mann meiner macht es ja auch, aber du kannst das Klo mit Handschuhen sauber machen. Da passiert nix, sobald du weisst wie der Test aus fällt sieht man weiter.

Auch für Gartenarbeit NUR mit Handschuhen ansonsten ist der Umgang mit Katzen kein Problem, OK nach streicheln usw. gründlich Hände Waschen und fertig. Ja eine Toxoplasmose Infektion ist sehr gefährlich in der Schwangerschaft, aber die Gefahr sich anzustecken auch nicht soooo hoch vor allem wenn man aufpasst.

Die Toxoplasmose wird von Mäusen übertragen und ist bei der Katze wenn überhaupt NUR über den Kot ansteckend. Deshalb Mann oder Handschuhe nutzen. ;-) Wenn der Test positiv ausfällt dann ist glaube ich sowieso kein Problem.
Ansonsten esse ich kein rohes Fleisch (aber weil ich es noch nie gegessen habe). Der Rest... ist Ansichtssache, ich esse Käse, Salami und wozu ich gerade Lust habe... ich wurde vom Essen noch nie krank, also warum sollte es jetzt so sein.. Wie gesagt, in den Foren hört man dass man nicht Essen geht, da man nicht weiss wie der Salat gewaschen wird, ob man nicht doch krank werden kann von Bolognese Sosse (sorry dass fand ich persönlich dass dümmste) usw. usf.

Man kann es wirklich übertreiben (nur meine Einstellung). Ach ja, dank einem guten Tipp von Kwienchen (Gell das warst doch du?) das wusste ich nämlich überhaupt nicht Tonic und Gingerale trinken sind absolut tabu... man weiss manchmal nicht mehr was man trinken oder essen soll. Deswegen lasse ich die Harten Sachen weg ;-) aber der Rest.

Unsere Mütter und Großmütter haben bestimmt nicht so ein Theater gemacht wie es jetzt gemacht wird. Und in den 1. Wochen bis man weiss dass man schwanger ist, passt niemand auf was man ist, trinkt oder tut und in den meisten fällen passiert nichts, und in denen Wo was passiert weiss man meistens sowieso nicht warum.

Also Jani, rationell an die Themen rangehen und das tun was DU für dich für richtig hältst.

Edit: Als ich gesehen hatte was man nicht essen/trinken darf, bin ich fast aus allen Wolken gefallen... und dann habe ich mir überlegt, wen kenne ich der schon mal eine Blutvergiftung, Salmonellen oder ähnliches bekommen hat. Niemand, ok also warum soll mir das dann gerade jetzt passieren. Wisst Ihr vor was ich am meisten Angst habe gerade? Zu fallen, es liegt so viel Eis... und andere Schwangere haben Kreislaufprobleme und fallen Treppen runter. DAS ist das was mir angst macht, denn die Gefahr das so etwas passiert ist wesentlich höher. Jetzt bei diesem Wetter ein Auto Unfall, das muss noch nicht mal sehr schlimm sein, aber einen heftigen Schlag auf den Bauch kann u. U. sehr gefährlich sein.

 
Polli  Krone12.02.15, 09:24, Beiträge: 1264
So, nur die Ruhe bewahren...

Sag es so deinem Mann meiner macht es ja auch, aber du kannst das Klo mit Handschuhen sauber machen. Da passiert nix, sobald du weisst wie der Test aus fällt sieht man weiter.

Auch für Gartenarbeit NUR mit Handschuhen ansonsten ist der Umgang mit Katzen kein Problem, OK nach streicheln usw. gründlich Hände Waschen und fertig. Ja eine Toxoplasmose Infektion ist sehr gefährlich in der Schwangerschaft, aber die Gefahr sich anzustecken auch nicht soooo hoch vor allem wenn man aufpasst.

Die Toxoplasmose wird von Mäusen übertragen und ist bei der Katze wenn überhaupt NUR über den Kot ansteckend. Deshalb Mann oder Handschuhe nutzen. ;-) Wenn der Test positiv ausfällt dann ist glaube ich sowieso kein Problem.
Ansonsten esse ich kein rohes Fleisch (aber weil ich es noch nie gegessen habe). Der Rest... ist Ansichtssache, ich esse Käse, Salami und wozu ich gerade Lust habe... ich wurde vom Essen noch nie krank, also warum sollte es jetzt so sein.. Wie gesagt, in den Foren hört man dass man nicht Essen geht, da man nicht weiss wie der Salat gewaschen wird, ob man nicht doch krank werden kann von Bolognese Sosse (sorry dass fand ich persönlich dass dümmste) usw. usf.

Man kann es wirklich übertreiben (nur meine Einstellung). Ach ja, dank einem guten Tipp von Kwienchen (Gell das warst doch du?) das wusste ich nämlich überhaupt nicht Tonic und Gingerale trinken sind absolut tabu... man weiss manchmal nicht mehr was man trinken oder essen soll. Deswegen lasse ich die Harten Sachen weg ;-) aber der Rest.

Unsere Mütter und Großmütter haben bestimmt nicht so ein Theater gemacht wie es jetzt gemacht wird. Und in den 1. Wochen bis man weiss dass man schwanger ist, passt niemand auf was man ist, trinkt oder tut und in den meisten fällen passiert nichts, und in denen Wo was passiert weiss man meistens sowieso nicht warum.

Also Jani, rationell an die Themen rangehen und das tun was DU für dich für richtig hältst.
 
HelHel  12.02.15, 08:48, Beiträge: 161
Guten Morgen und herzlichen Glückwunsch,
Schau einmal, gefunden auf Frauenärzte im Netz:
Werdende Mütter sollten in der Schwangerschaft das Katzenklo von jemand anderem reinigen lassen, um eine mögliche Infektion mit dem Einzeller Toxoplasma gondii zu vermeiden. „Die Toxoplasmose ist eine Infektionskrankheit, die vor allem Katzen befällt. Kommt es bei Schwangeren zu einer Erstinfektion, kann diese auf das Kind übertragen werden und zu schwerwiegenden Beeinträchtigungen des Ungeborenen führen. Schädigungen sind unter anderem an Organen wie Herz, Leber und Lunge sowie am Gehirn möglich"

Also lieber erstmal vom Katzenklo fernhalten.
 
Etoblau  Krone Krone Krone12.02.15, 08:46, Beiträge: 9050
Ein Ausschnitt von der Seite "Tiere online":

"Lag bisher keine Infektion vor, kann und muss man allerdings Vorsichtsmaßnahmen einleiten. Dazu gehört die tägliche Reinigung des Katzenklos, da sich Toxoplasmen über den Kot und den Urin der Tiere verbreiten. Dieses sollte möglichst nicht von der Schwangeren selbst, sondern von einer anderen Person erledigt werden. Ist dieses nicht möglich, sollte die Schwangere Handschuhe bei der Reinigung tragen. Da sich die Toxoplasmen allerdings erst nach zwei Tagen in der Katzentoilette entwickeln, ist bereits mit dieser täglichen Reinigung das größte Risikopotenzial ausgeschaltet. Bei Hauskatzen minimiert sich das Risiko zudem noch einmal, da sie in der Regel kein rohes Fleisch verzehren, bei dem sie sich selbst mit Toxoplasmose anstecken könnten."

Mach das Deinem Mann klar. Wenn ihm an Deiner und der Gesundheit des Kindes gelegen ist, sollte er sich ganz schnell von allen Befindlichkeiten die Reinigung des Katzenklos betreffend freimachen...
 
Etoblau  Krone Krone Krone12.02.15, 08:43, Beiträge: 9050
Jani, ich muss gerade Dir wahrscheinlich nicht erzählen, welche Gefahren der Umgang mit Katze, Katzenfutter und Katzenklos in der Schwangerschaft hinsichtlich der Ansteckung mit Toxoplasmose mit sich bringt.
 
Lobilus  Krone12.02.15, 08:34, Beiträge: 1442
Ich liebe auch den Postillon. Gestern erst "Sensation: Autofahrer entdeckt auf der Autobahn weitere Fahrbahn rechts neben der Mittelspur"

Typisch Männer. Ich finde, er sollte sich da nicht so anstellen. Es geht um das Wohl seines Kindes, also kann er auch mal das Katzenklo sauber machen. Ehrlich, ich weiß nicht, was daran so schlimm sein soll.
 
Letzte Änderung: 12.02.15, 08:34
jani07  12.02.15, 07:21, Beiträge: 452
Danke Eto, ich LIEBE der Postillon :-))
Und danke Polli für die Tipps. Wir wohnen ja in der Münsterländer Provinz, da gibts glaube ich diese Engpässe nicht. Jedenfalls hat meine beste Freundin (hat am WE Termin) soweit keine Probleme mit Kursen und Hebammen gehabt. Ich werde mal meine FÄ fragen, was sie meint. Da muss ich demnächst mal hin. Habe so einige Fragen :-)

Bei uns zuhause war schon "Stress" wegen dem Katzenklo. Mein Mann hat gesagt er muss sich übergeben wenn er es saubermachen muss. Da hab ich gesagt, was er denn dann später mal machen will wenn es um die Windeln geht und dass ich das mal erst gar nicht mitmachen werde und mich da unentbehrlich machen und direkt alles übernehmen. Möchte schließlich auch mal weg :-)
Naja, habe es jetzt weiter sauber gemacht. ich mache es ohnehin täglich und bin da sehr penibel. Nachher schön Hände waschen, und gut ist´s oder?
 
‹‹   [1] [2]     ››
Zum Forum wechseln:

© 2000 - 2017 sekretaria.de WEKA MEDIA GmbH & Co. KG

  • Folgen Sie uns auf: