Rat & Tat / Ärger im Büro

» Zurück zur Rubrik Ärger im Büro
» Forum AGB

Geschäftspartnern Garderobe abnehmen?
»  Letztes Thema
sekretaria  15.06.15, 12:03, Beiträge: 377
Hallo SmartJässi,

bitte keine Links in diesem Forum posten!

vg, Melanie von sekretaria.de
 
SmartJässi  15.06.15, 11:59, Beiträge: 9
Glühbirne
Bei uns im Büro gibt es mehrere verschiedene Garderoben. Diese sind aber nicht für Besucher und Mitarbeiter getrennt, da wir nur ein recht kleiner Betrieb sind. Aufgrund des begrenzten Platzes mussten wir auf viel Fantasie zurückgreifen :)
Schlussendlich haben wir mit ein wenig Unterstützung (Link von Moderator gelöscht) alle Möglichkeiten ausgenutzt, recht "simple" Gehänge fpr unsere Garderoben in unserem Büro zu platzieren. Beispiele, ein normaler Ständer im Flur, an 2 Türen solche "Jackenhaken" und zur Not die Stühle :D
Ich hoffe das konnte ein wenig anregen!

Schönen Arbeitstag !
 
Letzte Änderung: 15.06.15, 12:02
pandemonium  Krone Krone04.05.12, 17:04, Beiträge: 2379
Bei uns steht der Kleiderständer im GF-Büro, der Besprechungsraum ist nebenan. Ich frage auch, ob der Besuch seine Jacke abgeben will (vor allem im Winter mit den schweren Mänteln) und hänge sie dann hier auf.

Ich fühle mich da eher in der Rolle der Gastgeberin und die Leute sind meistens dankbar, dass sie wissen, wo ihre Jacken sind und sie nicht mit rumschleppen müssen.

Manche wollen sich aber auch gar nicht trennen, was völlig OK ist. Da muss dann ein Ersatzstuhl herhalten (davon stehen 2 im Besprechungsraum).

VLG pan
 
Polli  Krone26.04.12, 15:28, Beiträge: 1264
Aha! ich glaube ich kann mir das vorstellen.... ich war auch mal kurz in einer Firma wo das so ähnlich war. Aber ich merke gerade da gab es nirgends eine Garderobe für Besucher. *grübel* nee ich kann mich an keine Garderobe erinnern.

Da blieben die Jacken/Mäntel über den Stühlen hängen.
 
Etoblau  Krone Krone Krone26.04.12, 14:53, Beiträge: 9050
Polli, bei uns am Empfang gibt's keine Garderobe - die muss auf den ca. 20 Büroetagen untergebracht werden. Und jede Etage hat 1 bis 2 Meetingräume, so dass das "Mantelproblem" beim jeweiligen Gastgeber verbleibt.
 
Polli  Krone26.04.12, 14:49, Beiträge: 1264
ich habe das "Problem" zum Glück nicht, aber wenn dann würde ich es sehr wahrscheinlich wie Eto machen.

Ich bin nicht am Empfang und somit ist der Besuch meistens schon im Besucherzimmer. Falls ich aber sehen sollte dass die Jacken/Mäntel auf einem Stuhl liegen und das eher stört, frage ich schon.
 
Etoblau  Krone Krone Krone26.04.12, 12:11, Beiträge: 9050
Ich frage meist "möchten Sie ablegen?" und gehe dann mit den Gästen zur Garderobe und reiche einen freien Bügel an. Das hat den Vorteil, dass sie ihre Sachen auch dann wiederfinden, wenn ich nicht in der Nähe bin.
 
Jannie  26.04.12, 11:55, Beiträge: 343
Sagt mal, wie handhabt ihr das. Nehmt ihr euren Geschäftspartnern, Klienten etc die Jacken/Mängel ab und helft Ihnen dann auch wieder hinein? Ich habe es bisher nicht gemacht, weil ich finde, dass es übertrieben ist und die Leute "pampered", also verhätschelt werden, wenn sie doch - salopp gesagt - zwei gesunde Arme und Beine haben. Allerdings frage ich mich, ob das unter den Knigge-Code fällt. Macht es dabei einen Unterschied, ob man Auftraggeber (wie wir) oder Auftragnehmer ist?
 
Zum Forum wechseln:

© 2000 - 2017 sekretaria.de WEKA MEDIA GmbH & Co. KG

  • Folgen Sie uns auf: