Rat & Tat / EDV-Probleme

» Zurück zur Rubrik EDV-Probleme
» Forum AGB

VoIP, neue Telefonanlage
»  Letztes Thema
Phil  Krone Krone29.10.15, 15:57, Beiträge: 2882
Die Telekom möchte alle Anschlüsse bis 2017 auf "VoIP" umstellen. Das heist, dass es bei der Telekom kann keinen "normalen" Anschluss mehr gibt, sondern nur noch das Telefonieren über das Internet.

Prinzipiell ändert die verwendete Technik nichts, man hat immer noch ein Telefon und telefoniert normal. Außer, dass z.B. der bisher übliche "Splitter" zu Hause wegfällt.

Aber die Art der Telefonanlage und damit auch die Art des Telefons kann sich schon ändern.

"Cloud" gibt es auch... das bedeutet prinzipiell, dass die Telefonanlage nicht mehr bei euch im Haus steht, sondern von eurem Provider (Telekom?) in ihrem Rechenzentrum verwaltet wird. Einerseits erhöht das für euch die Ausfallsicherheit und Wartungs-Probleme, andererseits macht man sich damit schon von seinem Provider abhängig.

Ich schliesse mich da Eto an: Mach Dir ein Pflichtenheft, das beschreibt, was eure Telefonanlage können muss, und wende dich damit an verschiedene Berater / Hersteller.
Nur als Vergleich: Unsere Telefonanlage hat zwar normale Telefone, brauch das aber eigentlich nicht. Stattdessen kann jeder Mitarbeiter auch direkt über MS-Lync (unseren internen Messenger) vom PC aus mit dem Headset telefonieren. Faxe bekommt jeder MA direkt als Mail. Jeder Mitarbeiter kann über eine Webseite nicht nur Dinge wir Rufumleitungen programmieren, oder seine Anruferlisten sehen, sondern auch Telefonate mit seinem Handy oder von zu Hause führen, so dass der angerufene immer nur die Firmen-Nummer sieht. Das ist für Vertriebler im Home-Office sehr interessant.
 
Etoblau  Krone Krone Krone29.10.15, 14:55, Beiträge: 9050
Halloween_Smiley_33.gif
Das ist im weitesten Sinn Internettelefonie. Und auch die Einführung ist sinnvoll, da man nicht weiß, wie lange ISDN noch zur Verfügung stehen wird. So weit, so gut. Dass nun allerdings Du Dich um die Einführung kümmern sollst, das halte ich für etwas gewagt. Sprich nochmal mit Deinem Chef, wenn Du Dich ein wenig ins Thema eingelesen hast (teltarif bietet einen guten Überblick über die Funktionalitäten), denn eine solche Neuerung sollte man nicht ohne professionelle Begleitung und Beratung angehen. Sammel alle Anforderungen, die die neue Telefonie erfüllen soll, und mach daraus eine Art Pflichtenheft, das Dir als Grundlage für die Auswahl des Beraters / des Anbieters dient.
 
Pokimoki  29.10.15, 14:04, Beiträge: 4
Hallöchen zusammen!

Unser neuer Chef lässt unser Büro renovieren, damit hier mal etwas frische Luft reinkommt. Er ist der Meinung, das wäre gut für die Arbeitsatmosphäre und da hat er wohl auch mehr als Recht. Wir freuen uns schon alle, dass man sich hier zukünftig wohlfühlen kann, zumindest nach den Plänen, die der Chef uns gezeigt hat. Damit hat er wohl auch direkt einen Stein bei uns im Brett.

Der Punkt ist nun, dass er mich damit beauftragt hat, mich um das neue Telefoniesystem zu kümmern, dass er in Planung hat, weil er ganz Versessen auf Technologiesierung ist. Er sagte mir, er wolle neuste Standarts hier und da, ein VoIP-System, was wohl so viel wie 'voice over ip' heißt, nehme ich mal an. Er sagte dazu nur kurz, dass das etwas mit einer cloud zu tun hat und das war eigentlich alles. Mehr schien er selbst nicht zu wissen. Was das ist, weiß ich immerhin dank meiner Tochter, die mir das vor geraumer Zeit kurz erklärt hat.

Ich habe nun also im Internet nach VoIP geguckt und bin bei toplink eines guten Angebots fündig geworden, denke ich. Ich habe leider keine Ahnung was das überhaupt ist und wie es funktioniert, was daran besser ist, ob es für uns überhaupt sinnvoll ist, etc.

Befindet sich hier jemand, der mir verständlich erklären kann, was das ist, damit ich zumindest weiß, was ich dort eigentlich organisiere? Ich will behaupten, dass das hilfreich wäre, das richtige Angebot für uns zusammenzustellen.

Ich bedanke mich schon einmal herzlich für jede Hilfe!

Liebe Grüße
 
Zum Forum wechseln:

© 2000 - 2017 sekretaria.de WEKA MEDIA GmbH & Co. KG

  • Folgen Sie uns auf: