Rat & Tat / Korrespondenz

» Zurück zur Rubrik Korrespondenz
» Forum AGB

Regelmäßige Erinnerung
»  Letztes Thema
AtomicKitten  Krone03.09.15, 13:43, Beiträge: 1541
Oh jee wieder ne Terrortante unterwegs, uupps sorry...
 
Letzte Änderung: 03.09.15, 15:50
Etoblau  Krone Krone Krone03.09.15, 13:23, Beiträge: 9050
Zitat:
Original geschrieben von Oups
Ich sage hier nur noch:

Bevor ich misch uffresche, iss mirs liewwer egaal.
Richtig! Zumal unsere Motzerin in anderen Foren durchaus aktiv mitmischt, jedoch weder des Italienischen noch des Französischen mächtig scheint, was sie nicht davon abhält, Wortfetzen aus diesen Sprachen einzustreuen - mir rollt's natürlich die Fußnägel auf, aber ich bin ja tolerant ;-)
 
pandemonium  Krone Krone03.09.15, 11:36, Beiträge: 2379
Zitat:
Original geschrieben von crapa79
@Pandemonium, dass es seit 2009 nur eine andere Userin geben soll, die als allerserstes mit "unbequemen Kommentaren" aufgewartet hat, wundert mich dann aber doch!

Liebe Bianca, Pferdeliebhaberin mit Seat Leon - warum wundert dich das? Im realen Leben gehst du ja auch nicht her und motzt direkt den (dir unbekannten) neuen Kollegen/die neue Kollegin an - oder etwa doch?

Zitat:
Original geschrieben von Sureja
Ich wollte mich ja noch mal melden. Es gibt aber auch Menschen die hocken nicht den ganzen Tag am Computer und lesen hier im Forum sondern haben auch noch Freund, Freunde und andere Hobbys.

....

Nun gut, jetzt habe ich mich hier im Forum mit meiner ersten Frage unbeliebt gemacht. Ich finde es nicht okay wenn man direkt derart runter gemacht wird.

1. Es gibt Leute, die sich TROTZ Freund, Freunde, Familie, Arbeit und Hobbys noch die Zeit nehmen, Menschen wie dir hier zu antworten.

2. DU hast dich nicht mit deiner Fragestellung unbeliebt gemacht. Damit war jemand anderes gemeint. Es sei denn, ihr wäret ein und dieselbe Person.

Aber bevor ich jetzt unfreundlich werde, widme ich mich lieber wieder Menschen, die meine Aufmerksamkeit zu schätzen wissen.

Oups - you're my hero!
 
Letzte Änderung: 03.09.15, 11:37
Oups  Krone03.09.15, 10:06, Beiträge: 1769
Ich sage hier nur noch:

Bevor ich misch uffresche, iss mirs liewwer egaal.
 
Phil  Krone Krone03.09.15, 09:39, Beiträge: 2882
Hallo Sureja,

also bei mir hast Du Dich nicht unbeliebt gemacht. Ausser vielleicht mit dem Seitenhieb auf das offline-Leben. Ich arbeite im IT-Support, und da hat mal "intervallgesteuerte Hektik": Längere Pausen und dann viel Stress.

Keiner von uns kennt deinen Chef, die Situation in der Firma und die anderen Umstände, ohne diese Info ist es aber schwer Dir zu raten. Meinen Azubis erkläre ich immer: Wenn Du eine Frage stellst, erkläre nicht wo Du hängen geblieben bist, sondern erkläre das Problem. Die Lösung kann nämlich auch sein, einen anderen Weg zu gehen, als Du dachtest.

Vielleicht kannst Du dich nämlich auch mit den Personen kurzschliessen, die diese Informationen eh bekommen? Also die Personalabteilung bitten dich bei Anschrift-änderung zu informieren, die Stellen, die den Bürowechsel organisieren ebenfalls... vielleicht die IT, die die Telefonnummern vergibt ...

Vielleicht musst Du gar nicht die Ehrenamtler direkt anspreichen.
 
Etoblau  Krone Krone Krone03.09.15, 09:38, Beiträge: 9050
Wer hat Dich runtergemacht??? Das kann ich nicht erkennen.
Eben weil Du Berufsanfängerin bist, besteht die Gefahr, dass Du Dir Aufgaben aufdrücken lässt, die eine Nummer zu groß sind - deshalb die penetranten Nachfragen. Wie ich bereits weiter vorne erwähnt habe, habe ich selbst schon die Erfahrung machen müssen, dass man ohne komplette Listen z.B. aus der Personalabteilung in solchen Fällen nicht arbeiten kann. Du schriebst ja, es sei schwierig, solche Listen zu bekommen. Deshalb meine Frage, ob Dein Chef Dich ggf. bei der Info-Beschaffung unterstützt.
Wenn hier Fragen gestellt werden, gehen wir natürlich von einer gewissen Dringlichkeit aus und wundern uns, wenn keine Reaktion erfolgt - auch verständlich, oder? Bitte nicht nur immer die Verfehlungen auf der anderen Seite suchen.

Phil, 100% Zustimmung.
 
Sureja  03.09.15, 09:04, Beiträge: 8
Sad
Guten Morgen zusammen.

Eigentlich wollte ich zu dem Thema nichts mehr schreiben.

Ja ich bin Berufseinsteigerin und habe noch nicht so viel Erfahrung wie man die richtigen Worte findet. Ich frage ja nicht nur weil ich hier gerne etwas schreiben möchte. Und ich denke ich habe meine eigentliche Frage klar gestellt. Ich habe gelernt, dass viele unwichtige Informationen den Leser nur dazu verleiten irgendwann nicht mehr weiter zu lesen oder die eigentliche Frage zu überlesen. Ich habe lediglich nach passenden Worten gefragt. Plump schreiben „Meldet euch regelmäßig“ war mir dann zu doof.

Ich wollte mich ja noch mal melden. Es gibt aber auch Menschen die hocken nicht den ganzen Tag am Computer und lesen hier im Forum sondern haben auch noch Freund, Freunde und andere Hobbys.

Meine Frage habe ich an einem Donnerstag gestellt. Freitag hatte ich frei und dann kam das Wochenende. Montag war hier im Büro stressig. Und am Dienstag wird schon ungeduldig nachgefragt.

Nun gut, jetzt habe ich mich hier im Forum mit meiner ersten Frage unbeliebt gemacht. Ich finde es nicht okay wenn man direkt derart runter gemacht wird.
 
Letzte Änderung: 03.09.15, 09:11
curious  Krone03.09.15, 08:56, Beiträge: 1776
Wieder mal auf den Punkt gebracht.
 
Phil  Krone Krone03.09.15, 07:35, Beiträge: 2882
Eine Userin meldet sich hier und wartet dann sechs Jahre mit dem ersten Post, nur, um sich über den falschen Ton zu beschweren... und argumentiert dann auch noch völlig dämlich.

Normalerweise sollte man Trolle und Sockenpuppen nicht füttern, aber manchmal...

"Falschpostings" ... kannst Du mir mal erklären, was ein "Falschposting" ist? Hat die Posterin den Button falsch gedrückt? Steht was Falsches drin? Oder ist das Thema falsch? Wenn da was falsches drin stand ... was genau war das? Wenn schon Kritik, dann sollte die auch für den Gegenüber verständlich sein.

"Blöd" hat niemand behauptet. Wer aber den Unterschied zwischen "blöd" und "unwissend" nicht kennt, ist vermutlich selbst eines von beiden. Dass die OP die Antwort nicht weiß, hat sie selbst gesagt, sonst hätte sie nicht hier eine Frage posten müssen.

Dass Du dich "wunderst" über die Anzahl von anderen Usern, die direkt nur meckern, kann ich auch nicht verstehen. Ich dachte Du wärst seit sechs Jahren dabei. Also solltest Du es wissen, und nicht raten müssen. Dass Du seit 2009 nicht geschafft hast dich vorzustellen oder dich zu räuspern, oder gar mal konstruktiv beizutragen, ist übrigens keine bemerkenswerte Leistung. Andere sind hier seit dem letzten Jahrtausend aktiv. Meine Userid ist dreistellig. Das heißt, zwischen meiner und Deiner Anmeldung gab es mehr neue User als zwischen Deiner und Surejas. Normalerweise würde ich da nicht drauf rumreiten, aber nur weil Du seit Ewigkeiten mitliest macht Dich das nicht zu was besonderem.

Und wenn Du nicht verstehst, dass es bei vielen Fragen zu so genannten "Nachfragen" kommt, weil man beim ersten Post oft nicht an alles denkt, dann kann Dir echt keiner mehr helfen. Auf der anderen Seite des Internets sitzen auch keine Medien, die die richtigen Antworten irgendwie erahnen können. Ich zum Beispiel hätte nach der Branche gefragt, in der die Firma tätig ist, und nach der Arbeit der Ehrenamtlichen. Meistens sind Ehrenamtliche mit caritativen Tätigkeiten betraut. Und das bedeutet wiederum meistens Umgang mit Daten nach BDSG §3 Satz 9, und das wiederum bedeutet dass da ohnehin ein organisatorischer Aufwand betrieben werden muss, den der betriebliche DsB sicher gerne erklärt.

So, ich denke damit ist alles gesagt, und Du kannst wieder die nächsten sechs Jahre passiv werden und nur gute Ratschläge absaugen ohne selbst was leisten zu müssen.

Es gibt da einen sehr schönen Satz von Dieter Nuhr, der hier mal wieder passt.
 
Letzte Änderung: 03.09.15, 07:43
Etoblau  Krone Krone Krone02.09.15, 21:48, Beiträge: 9050
Find ich jetzt echt toll: Selber greifst Du hier nur ab, maßt Dir den allumfassenden Durchblick an, unterstellst in übelster Weise Attitüden, die sich durch nichts beweisen lassen, weil sie reine Interpretation sind, aber zum Thema - und nicht nur zu diesem - trägst Du nichts bei. Untermauert meine These von der Selbstbedienungsmentalität.
 
crapa79  02.09.15, 21:01, Beiträge: 3
Geschenk
ich fand das Thema insgesamt sehr ergebnisunorientiert! Falschpostings verstärkten MEINEN Eindruck.

Statt dessen wird der Fragestellerin zwischen den Zeilen vermittelt, dass sie "blöd" sei, weil sie diese Aufgabe "übernommen" hat.... (ist vielleicht eine Berufseinsteigerin!?)

@Pandemonium, dass es seit 2009 nur eine andere Userin geben soll, die als allerserstes mit "unbequemen Kommentaren" aufgewartet hat, wundert mich dann aber doch!

Ich habe selten, aber sporadisch in div. Themen für neue Anregungen gestöbert - und da fällt es leider sehr oft auf, dass zig mal hin- und her an der Sache vorbei diskutiert wird, inkl. Befindlichkeiten und es dann einfach unübersichtlich und uninteressant wird (außer einem ist wichtig bei jedem Kommenatar unterstreichen zu wollen, dass man selbst den totalen Durchblick hat und auf dessen Antwort angewiesen ist und sich vor Dankbarkeit für die Antwort/en überschlagen muss :)

DABEI wünsche ich euch noch viel Spaß und Erfolg...!

Ich selbst mach euch die Freude und bleibe SEHR GERNE wieder passiv (Forum? Welches Forum!?).

P.S: Wer Rechtschreibfehler findet oder sich an anderen Befindlichkeiten stört, darf natürlich gerne (weiter) klugschxxxxxn! :)
 
Monki  02.09.15, 18:18, Beiträge: 224
Hallo Sureja,
wenn ich das richtig verstehe, sind das die Ersthelfer, Brandhelfer und Räumungshelfer.
Bei uns hängt dazu am schwarzen Brett eine Liste, wer das alles ist. Du wirst nicht darum herumkommen, einmal solch eine Liste anzufertigen (und für dich auch mit den Schulungsterminen, die müssen nämlich regelm. wiederholt werden).
Ich würde anhand dieser Liste eine Erinnerung verschicken nach dem Motto "hier sind eure neuen Schulungstermine - und bitte mal gucken, ob sich bei den anderen Daten was geändert hat".
Und wenn sich jemand fragt, wie ein Brand- oder Räumungshelfer alarmiert wird - das geht mit Sirene.
Viele Grüße und toi toi toi in der Umsetzung
Monki
 
Etoblau  Krone Krone Krone02.09.15, 16:59, Beiträge: 9050
Ich hatte mir auch vorgenommen, mich nicht mehr zu ärgern, tu es aber gerade trotzdem.
Meine Frage nach der Unterstützung des Chefs bei der Info-Beschaffung hatte einen konkreten Hintergrund. Aber so weit wird ja dann gar nicht gedacht.
Pan hat einen Text aufgesetzt mit einem konkreten Vorschlag, aber ganz ehrlich: ich dachte, auf so etwas wäre Sureja auch selbst gekommen.

Na ja, ich werde mich jetzt hier raus tun. Es wollen auch noch Menschen in der realen Welt meine Unfreundlichkeit am eigenen Leib spüren :-)
 
Lobilus  Krone02.09.15, 16:51, Beiträge: 1442
Mädels, Mädels... Solche Prinzessinnen wollen wohl ständig mit Samthandschuhen angefasst werden.

Wer ehrliche Worte nicht gebrauchen kann und dazu noch hypersensibel ist, der sollte vielleicht seinen Internetvertrag kündigen ;)

Die Welt ist sooooooooo böse. Achje. Schnell mal Lob und Tipps abgreifen und dann noch pampig werden. Zum Glück sind wir solche Pappnasen schon gewöhnt. Ups, da war ich ja tatsächlich grad unfreundlich. Sorry, not sorry :P
 
Etoblau  Krone Krone Krone02.09.15, 16:45, Beiträge: 9050
Tja, wenn Du "dass" (es heißt übrigens "das") beurteilen kannst, dann bin ich wahrscheinlich falsch gewickelt. Seltsam nur, dass (und hier es heißt es wirklich "dass") viele der aktiven Userinnen meine E-Mail-Adresse haben und sich gerne mit mir austauschen, wenn ich Doch soooo unfreundlich bin.
Ich schließe mich Pan an: Lass es einfach bleiben und lies Dich besser ein, bevor Du hier Stimmung machst!
 
Letzte Änderung: 02.09.15, 16:45
pandemonium  Krone Krone02.09.15, 15:46, Beiträge: 2379
So! Eigentlich hatte ich beschlossen, mich nicht weiter über Sureja zu ärgern, die sich übrigens eben genau nicht bedankt hat, dass ich mir die Zeit genommen, ihren Beitrag gelesen, darüber nachgedacht und eine Lösung angeboten habe. Nein, sie würdigt das sogar noch herab, indem sie nicht mal darauf eingeht. Danke dafür.

Liebe/r crapa, ich finde, dass du provozierst - zu welchem Zweck, ist mir noch nicht klar.

Keiner der Beiträge von Etoblau oder Oups war in irgendeiner Weise unfreundlich, sondern einfach nur sachlich. Es wurden Fragen gestellt und lediglich Unverständnis darüber ausgedrückt, dass diese (ungeliebte) Aufgabe an die Assistentin abgeschoben werden soll.

Und wo bitteschön findest du eigentlich noch andere Freds, aus denen du liest, dass das ein "normaler" Umgangston hier ist? Bitte??

Aber deine ganze Attitüde erinnert mich stark an eine Userin, die vor einigen Jahren hier aktiv war und sich "zufälligerweise" auch gleich in der ersten Antwort schon keine Freunde gemacht hat.

Lass doch den Zustand so, wie er von 2009 bis heute war - inaktiv! Danke.
 
Letzte Änderung: 02.09.15, 15:47
crapa79  02.09.15, 15:26, Beiträge: 3
ja @etoblau ich bin ein Mensch - dass kann ich beurteilen.

Sicherlich bedankt man sich gerne - und an Pan macht das auch Sinn, aber alle anderen haben doch tatsächlich nur gefragt, "warum / warum nicht anders" "Chef einbeziehen" etc.... mag sein, dass manchmal nähere Info´s erforderlich oder sinnvoll sind, aber nicht jeder hat die Zeit hier 3 Seiten über den Soll/Ist -Stand zu referieren.

Aber es scheint ja hier offenbar ein normaler Umgang zu sein. Dann mal noch weiterhin viel Spaß und Erfolg!

Ich bin nur sehr verwundert, dass solche Threads in einem Newsletter verlinkt werden...

P.S: Ich bin übrigens seit 2009 (in)aktiv :p
 
Letzte Änderung: 02.09.15, 15:27
Etoblau  Krone Krone Krone02.09.15, 15:17, Beiträge: 9050
Und das kannst Du mit Deinem ersten Beitrag bereits beurteilen? Wir sind z.T. schon seit Jahrern in diesem Forum aktiv und haben entsprechende Erfahrungen gemacht. Und wenn Fragen nicht beantwortet werden bzw. nicht darauf eingegangen wird, dann ist es halt sehr schwierig, eine vernünftige Hilfestellung zu geben. Und zumindest ein "danke, dass Ihr Euch mit meinem Problem beschäftigt" wäre doch drin gewesen.
 
crapa79  02.09.15, 15:03, Beiträge: 3
@an alle bisherigen Schreiber zu diesem Thema

Wahnsinn, ich hab eigentlich selten Zeit mir mal Anregungen u.ä. über derartige Foren zu holen, aber ich bin wirklich sprachlos @oups, etoblau!

Ein freundlicher Umgangston klingt in meinen Ohren auch anders, da kann ich Sureja verstehen, dass sie nicht weiter nachfragt... ist doch auch keiner gezwungen Hilfestellung oder Anregungen zu geben!

Die einzige hilfreiche Post kam von Pandemonium

"Inhalt könnte z. B. sein:

"Ehrenamt bei [Firma] - eine wichtige Aufgabe, die im Notfall Leben retten kann!

Stimmen Ihre Angaben noch? Falls nicht, denken Sie bitte daran, Änderungen bei xxx bekannt zu geben. Vielen Dank für Ihren Einsatz!"

Vielleicht kannst du das noch irgendwie anpassen..."

Das macht ja Lust auf mehr....
 
Oups  Krone02.09.15, 11:08, Beiträge: 1769
sorry, leider doppelt
 
Letzte Änderung: 02.09.15, 11:08
Oups  Krone02.09.15, 11:07, Beiträge: 1769
Ich bin auch der Meinung, dass hier von pan und Eto einige Tipps gegeben wurden. Wenn du dazu geschrieben hättest, warum dies oder jenes nicht geht, dann hätte ich es ja noch verstanden. Aber so gar keine Rückmeldung kann ich nicht verstehen.

Im übrigen denke ich, dass gerade die Fragen sehr wichtig sind, da 1. im ersten Post oft irrigerweise davon ausgegangen wird, dass wir genau wissen was gemeint ist und 2. Fragen auch dazu helfen das eigentliche Problem in einem anderen Licht darzustellen.
 
Etoblau  Krone Krone Krone01.09.15, 12:24, Beiträge: 9050
Vielleicht hättest Du die Fragen mal beantworten sollen? Außerdem hast Du durchaus Tipps zur Durchführung bekommen.

Um mal eins ganz klar zu sagen: Dies hier ist ein Forum, das von Freiwilligkeit und Erfahrung lebt. Es ist KEIN Selbstbedienungsladen, wo man sich nimmt, was man brauchen kann.
 
Sureja  01.09.15, 11:52, Beiträge: 8
Zitat:
Original geschrieben von Oups
Frag mich gerade: War es das jetzt?

Na ja, ich glaube hier wird nur darüber diskutiert warum ich das mache und ob der Chef sich das gut überlegt hat und das es selbstverständlich ist das ein Ehrenamtlicher sich meldet. Das sind jetzt extrem viele Kommentare ohne Antwort. Was soll ich dazu noch schreiben?
 
Letzte Änderung: 01.09.15, 11:56
Oups  Krone01.09.15, 11:02, Beiträge: 1769
Frag mich gerade: War es das jetzt?
 
AtomicKitten  Krone28.08.15, 12:39, Beiträge: 1541
Ich verstehe das ganze irgendwie auch nicht, denn auch wenn die Leute im Ehrenamt tätig sind, müssen die doch irgendwie Kontakt zu euch halten. Alleine schon wegen der von dir genannten Schulungen. Oder wenn es bei euch brennt und der Laden evakuiert werden muss, dann muss man die Leute ja erreichen können.

Wäre es da nicht sinnvoller diese Aufgabe von einem Ehrenamtlichen erledigen zu lassen? Dieser könnte die Kontaktperson zwischen euch und den anderen Ehrenamtlichen sein. Und in einem Notfall würde dann so eine Art Notrufkette gestartet oder so ähnlich.
 
Etoblau  Krone Krone Krone28.08.15, 11:32, Beiträge: 9050
Sag mal, Sureja, hat Dein Chef sich das wirklich gut überlegt? Frag ihn doch mal, ob er Dich unterstützt bei der Beschaffung der notwendigen Daten. Soll heißen, dass er z.B. die Personalabteilung auffordert, Dir die Listen etc. zuzuschicken, falls die es nicht tun, wenn Du danach fragst.
Was ist denn am Text von Pan auszusetzen? Nimm das doch so und schreib die Ehrenamtler an. Ich verstehe Deinen Einwand ehrlich gesagt nicht ganz.
 
Oups  Krone28.08.15, 11:17, Beiträge: 1769
Und diese Freiwilligen sind aber auch Angestellte der Firma, oder? Wie kommuniziert ihr denn sonst mit Euren Mitarbeitern? Geht das bei allen per E-Mail?
Dann könnte man doch eine Gruppe anlegen und regelmäßig eine Mail an die Gruppe verschicken. Wobei ich auch denke, dass dies doch eher eine Sache für die Personalabteilung ist. Die haben doch sowieso alle Daten der Mitarbeiter. Aber egal, wenn der Chef meint ...
 
Sureja  27.08.15, 14:55, Beiträge: 8
Mein Chef meinte, dass ich diese Sache gut überwachen könne. Was soll man da machen?

Gerade bei Ehrenamtlichen muss man behutsam an die Sache rangehen sonst lassen sich die Mitarbeiter wieder von dem Amt befreien. Deshalb ja auch meine Frage wie man sowas schreibt damit es nicht als nervend wirkt. Gut, wir arbeiten mit Outlook und ich hatte mir schon überlegt das über Termin und alle als Teilnehmer einladen zu machen. Sehe ich aber eher als nicht angebracht weil ich damit in den Kalendern der Mitarbeiter eingreifen würde. Wie schon geschrieben, bei Ehrenamtlichen Aufgaben muss man immer etwas vorsichtiger sein.
 
Etoblau  Krone Krone Krone27.08.15, 14:54, Beiträge: 9050
Sureja, nur die Personalabteilung verfügt über die notwendigen Daten, um die Leute angemessen anschreiben zu können. Hört sich für mich nach 'ner Aufgabe an, die derjenige zugeschustert bekommt, der nicht schnell genug auf'm Baum war. Und hinterher darfst Du Dir anhören, dass es nicht gut gelaufen ist, Du hattest aber gar keine Datenbasis, um vernünftig arbeiten zu können.

Ansonsten würde ich es so machen wie Pan - allerdings nur, wenn ich eine VOLLSTÄNDIGE Liste aller Ehrenämtler bekäme.
 
pandemonium  Krone Krone27.08.15, 14:30, Beiträge: 2379
Hallo Sureja,

ich verstehe nicht, warum es deine Aufgabe werden soll, die Leute zu erinnern.

Wenn die Aktualisierung ihrer Daten zum Aufgabenbereich der Ehrenämtler gehört und sie es nicht tun, ist ein Personalgespräch fällig, wenn es auffällt.

Aber nun gut. Jede Organisation tickt ja anders.

Arbeitet ihr mit Outlook? Dann könntest du doch eine Aufgabenserie (Turnus 3 Monate) bei den Ehrenämtlern einstellen mit einem netten Reminder-Text... so hättest du nur 1x den Aufwand und die Kollegen kriegen regelmäßig und automatisiert eine Erinnerung.

Inhalt könnte z. B. sein:

"Ehrenamt bei [Firma] - eine wichtige Aufgabe, die im Notfall Leben retten kann!

Stimmen Ihre Angaben noch? Falls nicht, denken Sie bitte daran, Änderungen bei xxx bekannt zu geben. Vielen Dank für Ihren Einsatz!"

Vielleicht kannst du das noch irgendwie anpassen...
 
‹‹   [1] [2]     ››
Zum Forum wechseln:

© 2000 - 2017 sekretaria.de WEKA MEDIA GmbH & Co. KG

  • Folgen Sie uns auf: