Rat & Tat / SOS Kollegin in Not

» Zurück zur Rubrik SOS Kollegin in Not
» Forum AGB

Kommunikation über Ausscheiden
»  Letztes Thema
Oups  Krone29.05.15, 11:47, Beiträge: 1769
Dann würde ich es in der Reihenfolge so lassen, wie du es geschrieben hast. Nur solche Phrasen, wie "Wir möchten Sie informieren" oder - noch schlimmer - "wir teilen Ihnen mit"(warum schreibe ich denn sonst?), würde ich aus dem Brief streichen. Ja, und lieber verlassen statt scheiden ;-)
 
Lobilus  Krone28.05.15, 14:25, Beiträge: 1442
Danke für eure Meinungen!

Ich habe mich unverständlich ausgedrückt... der Absatz "Frau yyy verantwortet seit Anfang des Jahres den Bereich XYZ. Sollten sich Fragen zu Projekt ABC ergeben, wenden Sie sich bitte an Herrn zzz und Frau ccc." hat unmittelbar mit dem Kollegen, der nun das Unternehmen verlässt zu tun. Diese Aufgaben hatte vorher der Kollege (bzw. seit Anfang des Jahres nicht mehr)inne... Wir möchten damit aussagen, dass die Aufgaben des Kollegen nun von anderen Mitarbeitern betreut werden. Wobei der erste Bereich schon seit Anfang des Jahres in anderen Händen ist und dies aus kommuniziert wurde.
 
Etoblau  Krone Krone Krone28.05.15, 13:24, Beiträge: 9050
Und ich würde es umgekehrt anpacken, nämlich zuerst über die Neubesetzung der Bereichsleitung berichten und dann im 2. Absatz kurz erwähnen, dass Herr Dingenskirchen sich zukünftig anderen Aufgaben außerhalb des Unternehmens widmen wird. Wenn gewünscht, kannst Du tatsächlich schreiben, dass man sich in gegenseitigem Einvernehmen und mit sofortiger Wirkung getrennt hat, aber wen geht das was an?
 
jani07  28.05.15, 13:01, Beiträge: 452
Hallo Lobilus,
ich finde das etwas "altbacken" vom Schreibstil her...also den ersten Absatz.
Mein Vorschlag:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie über folgende Personaländerung informieren:
Zum XX. scheidet Herr XYZ im gegenseitigen Einvernehmen aus unserem Unternehmen aus. Bis dahin wird er von seinen Aufgaben freigestellt.


Den Rest finde ich gut.
 
Pokerface  Krone Krone28.05.15, 12:56, Beiträge: 2137
Hallo Lobilus,

eigentlich hört es sich doch gar nicht so "unrund" an.

Ich würde vielleicht nur das Wort "scheidet" durch "verlässt" ersetzen. Also: "unser Unternehmen verlässt". Ansonsten würde ich das so lassen.
 
Lobilus  Krone28.05.15, 12:44, Beiträge: 1442
Hallo Leute,

ich soll eine Kommunikation erstellen, ich finde aber, meine hört sich nicht ganz so "rund an". Vorschläge?


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit teilen wir Ihnen mit, dass Herr xxx im gegenseitigen Einvernehmen zum tt.mm.jjjj aus unserem Unternehmen scheidet. Bis dahin ist er von seinem operativen Tagesgeschäft freigestellt.

Wir danken Herrn xxx an dieser Stelle für die gute Zusammenarbeit.

Frau yyy verantwortet seit Anfang des Jahres den Bereich XYZ. Sollten sich Fragen zu Projekt ABC ergeben, wenden Sie sich bitte an Herrn zzz und Frau ccc.
 
Letzte Änderung: 28.05.15, 12:44
Zum Forum wechseln:

© 2000 - 2017 sekretaria.de WEKA MEDIA GmbH & Co. KG

  • Folgen Sie uns auf: