Rat & Tat / SOS Kollegin in Not

» Zurück zur Rubrik SOS Kollegin in Not
» Forum AGB

Wie Beileidsbekundung
»  Letztes Thema
Kat31  19.08.15, 15:34, Beiträge: 164
Danke für Eure Meinung, bei solchen Angelegenheiten möchte ich nicht ins Fettnäpfchen tappen.
Ich werde einen Gutschein für Blumen zur Beileidskarte legen.
Mit der "Regel" nicht mehr als 10 Euro" werde ich nicht mitgehen. Als Firma kann man da schon mehr geben.
Euch bald einen schönen Feierabend!
Kat
 
Etoblau  Krone Krone Krone19.08.15, 13:32, Beiträge: 9050
Kat, wenn Euch danach ist, dann macht das mit dem Blumengutschein. Ich denke, dass es in einem solchen Fall kein richtig oder falsch gibt, weil jeder anders trauert und Trauer unterschiedlich empfindet.
 
Fischerboot  19.08.15, 12:31, Beiträge: 427
Hallo Kat31,
ich habe soeben den Begriff "Die 10 wichtigsten Verhaltensregeln bei einem Trauerfall" in die Suchmaschine eingegeben. Im Ergebnis findet man interessante Tipps - auch zum Thema "Geldspenden".
 
Oups  Krone19.08.15, 11:55, Beiträge: 1769
Das haben wir auch schon mal in solch einem Fall gemacht. Ich denke, das ist die beste Lösung.
 
Kat31  18.08.15, 16:24, Beiträge: 164
Hallo,
ich habe ein spezielle Frage.
Mein ehemaliger Chef ist nach längerer Krankheit gestorben. Mit der Ehefrau hatten wir keinen Kontakt, mit ihm sporadisch.
Nun haben wir erfahren, dass es eine Beisetzung im engsten Familienkreis geben soll.
Eine Karte zu schicken, versteht sich von selbst. Zur Beisetzung wären wir als Firma mit einem Kranz hingegangen. Da es diese aber nicht gibt...
Schickt es sich, einen Blumen-Gutschein bzw. Bargeld in die Karte zu legen?
Privat habe ich das schon öfter gemacht, aber als Firma?
Viele Grüße und einen baldigen Feierabend
Kat31
 
Zum Forum wechseln:

© 2000 - 2017 sekretaria.de WEKA MEDIA GmbH & Co. KG

  • Folgen Sie uns auf: