Rat & Tat / SOS Kollegin in Not

» Zurück zur Rubrik SOS Kollegin in Not
» Forum AGB

Wie macht ihr das mit Getränken im Büro?
»  Letztes Thema
Frau Welt  18.04.16, 11:28, Beiträge: 14
"Haben wir eigentlich noch Nüsse?" - gängiger Spruch.

Wenn es stressig ist hole ich schon von mir aus welche, dann freut er sich :)
 
Pokerface  Krone Krone14.04.16, 16:08, Beiträge: 2137
Hahaha, Frau Welt, ich habe hier auch einen kleinen Vorrat an Süßigkeiten für Kunden, wenn der Chef Besuch bekommt. Er ist derjenige, der ständig an der Schale hängt....
 
Frau Welt  14.04.16, 13:17, Beiträge: 14
Für Kaffee haben wir auch einen Mietautomaten.

Ich habe allerdings noch einen Konferenzraum, für den kaufe ich jetzt eine Nespresso - es gibt dann aber nur Kaffee und Espresso, ich fange solche Latte Macchiato Scherze gar nicht erst an.... der Konfi fasst 16 leute, also Eure Belegschaft. Ich fand das die beste Lösung.

Wir lassen uns ebenso Getränke liefern. Bei Eurer Unternehmensgröße glaub ich aber nicht so, dass das jemand macht.

Ich würde an Deiner Stelle Einzelbestellungen beim örtlichen Getränkelieferanten aufgeben, dann stellst Du Dir mal Kisten mit kleinen Flaschen hin und die sind nur für Gäste. Ich haue auch jedem auf die Finger den ich mit einem Apfelsaft in 0.2 l erwische :D Oder meinen Gäste-Nüssen. Ausser es ist der Chef (für den kaufe ich die vermeintlichen "Gäste-Nüsse" nämlich eh eigentlich ;))
 
Phil  Krone Krone14.04.16, 12:52, Beiträge: 2882
Echt super, dass Du das hier schreibst ... Wir hatten schon sooo lange keinen Spammer mehr, da freuen wir uns immer, wenn jemand seine Meinung spontan in einen drei Jahre alten Thread postet.

Für wie blöd hältst Du eigentlich deine potentiellen Kunden?
 
Recomed  14.04.16, 12:22, Beiträge: 1
Kaltgetränke wie Wasser, Säfte und Softdrinks lassen wir liefern. Den Kaffeeautomat mieten wir zusätzlich über [Link wegen Linkspamming entfernt], das lohnt sich mehr als die Kapselmaschine die wir vorher hatten.
 
Letzte Änderung: 18.04.16, 09:38
HerbertM  22.12.13, 08:48, Beiträge: 7
Hallo,

Da die Firma in der Regel Geld zurückbekommt wenn die Ware an den Lieferanten zurückgeht wird es wohl Unsinn sein für das "Unternehmen" eine andere Lösung herbeizurufen.
 
AtomicKitten  Krone20.12.13, 07:43, Beiträge: 1541
Wir haben für Kunden andere Getränke als für die Mitarbeiter. Für Kunden haben wir die kleinen Fläschen Apfel- und Orangensaft, sowie stilles und normales Mineralwasser. Allerdings bekommen wir sehr selten Kundenbesuch, so dass es schon mal sein kann, dass die Kisten unberührt und abgelaufen zurück an den Lieferanten gehen. Oder dass den Mitarbeiter, kurz vor dem Verfallsdatum, die Getränke hingestellt werden. Die Fläschen stehen immer im Besprechungszimmer bereit. Diese Getränke werden von der Firma gezahlt.

Für die Mitarbeiter gibt es eine separate Getränkekasse. Daraus bestelle ich immer stilles (Vittel), medium und Mineralwasser mit Sprudel. Früher gab es auch mal Apfelschorle aber jetzt nicht mehr, weil es nicht mehr getrunken wurde. Ich bestelle meistens alle 2 Wochen 6-8 Kisten. Am meisten wird das Mineralwasser mit wenig Kohlensäure getrunken.
 
jani07  20.12.13, 07:17, Beiträge: 452
Ich fände es auch eher peinlich, wenn mich Besucher und Gäste erst um Getränke bitten würden, muss ich sagen. Es ist doch klar, dass man etwas anbietet, würde man ja zuhause auch tun.
Ich habe eine ganz normale Kaffeemaschine und koche damit für uns und den Besuch. Der Kaffee wird vom Haus gestellt, ebenso Mineralwasser. Bei 15 Mitarbeitern würde sich doch evtl. eine Maschine mit Doppelkanne anbieten oder, Manu_ela?
Ich würde dem Chef außerdem vorschlagen, einen ortsansässigen Getränkelieferanten anfragen zu dürfen. Die liefern, holen ab und sind meist preisgünstig. Da halten sich in beiden Fällen auch die Kosten im Rahmen. Für wesentlich unangenehmer halte ich es, seinen Gästen nichts anbieten zu können.
 
kikihs  20.12.13, 05:38, Beiträge: 40
Hallo,

also wir lassen auch regelmässig Getränke liefern. Früher auch kleine Flaschen Apfel- und Orangensaft. Da der aber wenig getrunken wurde, mittlerweile nur noch Wasser. Einen Kühlschrank haben wir sowieso und ich finde dass gehört auch zur Grundausstattung eines Büros, bzw in eine Firma. Gäste hat man doch immer irgendwie und das man seine Gästen was abietet versteht sich von selbst. Die Getränke sind bei uns auch nur für die Gäste, für die MA haben wir einen Wasserspender oder eben die Lagerung mitgebrachter Sachen im Kühlschrank. Der kostet ja auch nicht die Welt und ist eine langlebige Anschaffung.
lg kikihs
 
Etoblau  Krone Krone Krone19.12.13, 22:08, Beiträge: 9050
Manu_ela, bevor Du hier Links postest, schau Dir doch bitte mal die Forum-AGB an.
Zu Deiner Frage: bei uns kümmert sich das Facility Management um Kaltgetränke und Kaffee. Für Gästebewirtungen gibt es den hauseigenen Caterer. Und einem Besucher wird etwas angeboten, BEVOR er darum bittet.
 
samiejun  19.12.13, 18:35, Beiträge: 198
Wir bestellen regelmäßig Getränke: Wasser und verschiedene Säfte. Die Säfte werden im Kühlschrank gelagert, das Wasser (in Kisten) steht nebendran. Eine der Assistentinnen ist für den Einkauf zuständig. Sie kontrolliert die Bestände und bestellt nach (wird gehandhabt wie anderes "Büromaterial" auch). Kosten für die Getränke zahlt die Firma.

Automaten jeder Art, auch Wasserspender, werden von der Gf wegen mangelnder Hygiene (und gutem Wachstum von Bakterien ;-) ) abgelehnt.

VG, S.
 
Manu_ela  19.12.13, 16:53, Beiträge: 6
Hallo ihr lieben!

Ich bin Sekretärin in einem relativ großen Büro. Inzwischen sind wir knapp 15 Mitarbeiter. Dieses ist in der Immobilienbranche anzusiedeln. Nun haben wir aber doch verstärkt ein Problem damit, dass nicht regelmäßig genügend Getränke für alle bereitgestellt werden.

Besonders wenn ein Kunde vorbeikommt und um ein Getränk bittet, kann das schnell zu einer unangenehmen Stille führen. Das Problem wollen wir nun angehen und verändern. Wir sind uns allerdings noch nicht so sicher, welche Lösung am besten wäre.

Im wesentlichen kollidieren zwei Vorschläge miteinander. Der erste wäre, einfach einen Kühlschrank zu beschaffen und den regelmäßig mit Getränken auszustatten. Die andere Variante wäre ein Getränkeautomat von http://www.klix-kaffeeautomaten.de . Dieser wäre zwar kostenpflichtig, dafür wird sich aber regelmäßig um die Wartung und den Inhalt gekümmert. Das bedeutet letztendlich weniger Aufwand für uns. Entschieden ist allerdings noch nichts.

Wie handhabt ihr das in eurem Büro / Eurer Firma? Stellt ihr einfach immer ein paar Kisten Wasser bereit oder nutzt ihr solch Angebote von Getränkeautomaten??

Lg!
 
Zum Forum wechseln:

© 2000 - 2017 sekretaria.de WEKA MEDIA GmbH & Co. KG

  • Folgen Sie uns auf: