Rat & Tat / SOS Kollegin in Not

» Zurück zur Rubrik SOS Kollegin in Not
» Forum AGB

Zwischenzeugnis für 6 Wochen Anwesenheit
»  Letztes Thema
Etoblau  Krone Krone Krone13.04.17, 13:34, Beiträge: 9050
Hey, so kann man's auch machen...
Bei so kurzer Verweildauer reicht normalerweise ein Beschäftigungsnachweis, d.h. "Frau XY war in der Zeit vom ... bis ... als ... in unserer Firma beschäftigt."
 
tina-c  12.04.17, 11:42, Beiträge: 244
Eine Kollegin möchte ein adäquates Zwischenzeugnis ...
Problemstellung:
Beginn 01.11.2015 .... krank ab 15.11.2015
Gekündigt zum 01.01.2016 (in der Probezeit, weil man mit ihr nicht konnte und mich dann einstellte) ... Kündigung unwirksam, weil schwanger (hatte sie bei der Einstellung nicht gesagt) ... dann weitere 2 Wochen krank. Weil man sie hier nicht mehr haben wollte, wurde sie ausgeliehen an eine andere Firma ... dort war sie 3 Wochen, dann kam Arbeitsverbot w/Schwangerschaft.
Soll heißen, sie hat 2 Wo hier gearbeitet und 3 Wo bei der Ausleihfirma. Hat sie da Anspruch auf ein Zeugnis? Sie ist zwar weiterhin Mitarbeiterin, hat ihr Kind bekommen und seither Elternzeit, aber so richtig beurteilen können wir die Dame gar nicht ....
Hat jemand ne Idee?
 
Zum Forum wechseln:

© 2000 - 2017 sekretaria.de WEKA MEDIA GmbH & Co. KG

  • Folgen Sie uns auf: